Haldensleben (rsc) l Zu den Freizeitaktivitäten beim TuS Fortschritt Haldensleben gehört traditionsgemäß auch das Einzelturnier, nur für Vereinsmitglieder. Auf den Tennisanlagen Am Kamp und am Klosterpark in Althaldensleben hatten sich dementsprechend zahlreiche Sportfreunde eingefunden, um zum Spaß an der Freud sich sportlich zu betätigen. Punktspiele fanden an diesem Tag nicht statt, so dass auch die Aktiven teilnehmen konnten. Den Herren zuliebe hatte das Wetter an diesem Tag gerade noch so die Kurve bekommen, so dass nach fast sieben Stunden ohne Unterbrechungen - bis auf die Mittagspause - der Sieger feststand.

Gespielt wurde von Beginn an pro Matches ein kompletter Satz, einfach bis sechs Siegspiele. Aus den drei Gruppen mit jeweils vier oder fünf Spielern qualifizierten sich die beiden Ersten und die zwei besten Dritten für das Viertelfinale.

In Gruppe 1 waren das Stefan Neumeister, Wilfried Böhme und Niels Inwald, in Gruppe 2 Burghard Philipp und Michael Nowak sowie in Gruppe 3 Dirk Prein, Axel Schröder und Martin Wellmann.

Viertelfinalpaarungen:

Burghardt Phillipp - Martin Wellmann 2:6

Dirk Prein - Niels Inwald6:1

Stefan Neumeister - Michael Nowak6:1

Wilfried Böhme - Axel Schröder 6:7

Im ersten Halbfinale unterlag Martin Wellmann dem Sportfreund Axel Schröder mit 2:6 Spielen. Das zweite Halbfinale gestaltete Dirk Prein mit 6:1 gegen Stefan Neumeister siegreich. Das kleine Finale um Platz drei gewann dann Stefan Neumeister gegen Martin Wellmann klar mit 6:1 Spielen.

Somit standen sich im Endspiel Axel Schröder und Dirk Prein gegenüber. Nach einem verdienten 6:1-Sieg durfte der Sportfreund Dirk Prein den als Wanderpokal ausgeschriebenen Siegerpokal aus den Händen von Abteilungsleiter Egon Braun in Empfang nehmen.

Nach dem Gegrillten zum Mittag kamen die Aktiven auch noch zu einigen gekühlten Bieren. Natürlich ließ es sich der Sieger nicht nehmen, zur Feier des Tages seinen unterlegenen Sportfreunden eine Runde zu kredenzen.