Mit einem sicheren 81:63 (45:28)-Heimerfolg gegen die BSW Sixers II haben die Baskets Wolmirstedt ihre Erfolgsserie in der Oberliga fortgesetzt und die Tabellenführung verteidigt. Jetzt folgen vier Auswärtsspiele in Serie.

Wolmirstedt l Die Baskets hatten am Sonnabend die BSW Sixers II aus Sandersdorf zu Gast. Bei den Wolmirstedtern fehlten Rene Schneider, Marcus Hissnauer und Marcus Reimann. Durch eine starke Teamleistung holte sich das Team um Coach Dirk Uhlemann trotzdem den Sieg.

Die Hausherren fingen mit einer Ganzfeldverteidigung gegen die jungen Sixers an. Das zeigte Wirkung. Durch Ballgewinne und einfache Punkte starteten die Baskets mit einem 17-0-Lauf. Nach einer Auszeit fingen sich die Gäste wieder und fanden durch Freiwürfe und einige Dreier ins Spiel. Nach zehn gespielten Minuten lagen die Baskets mit sieben Punkten (26:19) in Führung.

Die Rebounds wurden von Andreas Herbst (12), Steffen Rothkirch (8) und Henry Dieringer (6) kontrolliert. Offensiv punkteten die Wolmirstedter sehr ausgeglichen über sechs Spieler. In der Verteidigung wurde weiter konsequent gearbeitet. So konnte die Führung bis zur 18. Minute auf 20 Punkte (44:24) ausgebaut werden. Das zweite Viertel ging klar mit 19:9 an die Baskets. Zur Halbzeit stand ein 45:28 auf der Anzeigetafel.

Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener. Die Baskets setzten sich im dritten Viertel nochmals ein wenig ab (30. / 63:42). Mit zwei schnellen Dreiern starteten die Gäste stark ins letzte Viertel. Die Antwort der Baskets ließ jedoch nicht lange auf sich warten.

Die Gäste versuchten durch einen letzten 9-2-Run, das Spiel zu drehen (36. / 71:59). Doch Wolmirstedt antwortete durch Punkte von Andreas Herbst und Henry Dieringer. Marcel Albrecht machte schließlich durch zwei Dreier den Sack zu. Am Ende stand mit dem 81:63 der vierte Sieg in Folge fest.

Trainer Uhlemann resümierte nach dem Spiel: "Ich bin mit der Teamleistung sehr zufrieden. Die Jungs haben die Trainingsinhalte der letzten Woche super im Spiel umgesetzt und gegen junge, engagierte Sixers um den Sieg gekämpft. Daran müssen wir für den bevorstehenden Vier-Spiele-Auswärtsmarathon anknüpfen."

Für die Baskets spielten (Punkte, Rebounds): Mathias Cotte (11,2, 3 Assists,3 Steals), Christian Arndt (9,2, 3 Steals), Steffen Rothkirch (19,8, 2 Assists), Andreas Herbst (13,12, 2 Assists, 6 Steals), Marcel Albrecht (19, 5, 4 Steals, 6 Assists), Henry Dieringer (8,6, 3 Assists), Julian Köhlert (0,1, 2 Assists), Benny Passier (2,2), Leonard Morawietz, Maximilian Grolms.