Landkreis Börde (msm). In der 28. Runde der Fußball-Landesklasse morgen, allgemeiner Anstoß ist 15 Uhr, muss der SV Concordia Rogätz in der Staffel 1 im Burger Flickschuhpark antreten, während Irxleben in der Staffel 2 seinen dritten Tabellenplatz mit einem Erfolg gegen den vom Abstieg bedrohten SV Arminia Magdeburg verteidigen möchte.

Kali Wolmirstedt - Viktoria Uenglingen (Hinspiel 1:1). Nach drei Auswärtsspielen in Folge, die glatt neun Punkte einbrachten, empfängt Kali nun im Stadion des Friedens die Uenglinger. Die Gastgeber können ihren fünften Platz gegen den Verfolger mit dem siebenten Heimsieg praktisch festmachen. Die Viktoria sammelte in der Rückrunde lange erfolgreich Punkte, die derzeitige Schwächephase soll jedenfalls aus Sicht der Kali-Elf morgen noch nicht enden. SR: Daniel Papenhagen/Thomas Neumann/Marten Schneider

Burger BC 08 - Concordia Rogätz (5:0). Trotz der unglücklichen Heimniederlage am letzten Spieltag wurde der Klassenerhalt für ein weiteres Jahr Landesklasse gesichert. So können die Concorden ohne größere Sorgen die Elbe überqueren. Allerdings haben sie beim Tabellenzweiten eine besonders harte Nuss zu knacken, was sicherlich nur schwerlich gelingen wird. Die Gastgeber, die lange wie der kommende Aufsteiger in die Landesliga aussahen, brachen nach der Winterpause zwar etwas ein und verloren ihren Vorsprung an den Möringer SV, doch gegen die zuletzt wenig überzeugenden Gäste sind sie klarer Favorit. Sieht man vom Freundschaftsspiel gegen Arminia Magdeburg ab, blieb der SVC in den letzten drei Spielen ohne Torerfolg, musste zwölf Gegentore hinnehmen Für die Gäste zählt ein achtbares Ergebnis gegen den vermutlichen Vize schon als Erfolg. SR: Bernd Fritzsche/Christian Schütze/Steffen Müller

SV Irxleben - SV Arminia Magdeburg (0:0). Zum vorletzten Heimspiel empfängt der SVI die stark vom Abstieg bedrohte Arminia. Die Magdeburger werden in Irxleben versuchen, einen Dreier zu landen. Das Sauerbach-Team möchte nach zwei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückkehren. Das wird auch nötig sein, um den dritten Tabellenplatz zu sichern, denn das Gerangel um diesen ist groß. Die Besetzungsprobleme haben sich beim SVI nicht wesentlich entschärft. Zwar stehen Adrian Reich und Mathias Zornemann wieder zur Verfügung, dafür muss Oliver Linke pausieren. SR: Jörg Schwarzenstein/Maximilian Presser/w.b.

Haldensleber SC - Möringer SV (2:4). Bereits um 13 Uhr empfängt der Haldensleber SC II auf seiner Abschiedstour aus der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, keinen Geringeren als den Tabellenführer. Möringen ist bereits Meister, hat zehn Punkte Vorsprung vor der Konkurrenz und wird im Waldstadion gewiss eine zu große Nummer für den HSC II sein. Der möchte sich natürlich mit einer ansprechenden Leistung vor seinen Fans zeigen, gewann zuletzt gegen Tangerhütte 3:1. Mit diesem Schwung wollen die Haldensleber diese ungleiche Partie angehen und vielleicht für eine Überraschung sorgen. SR: Felix Bismark/Frank Benecke/Christian Michelmann