Landkreis Börde (msm/dei). In der 29. Runde der Fußball-Landesklasse morgen um 15 Uhr macht der Haldensleber SC II in der Staffel 1 den letzten Auswärtsstopp beim Kreveser SV, während der FSV Barleben in der Staffel 2 nach der Partie gegen den BSV 79 daheim die Rückkehr in die Landesliga feiern will. Concordia Rogätz bleibt dieses Mal spielfrei.

Borussia Genthin - Kali Wolmirstedt (Hinspiel 1:1). Zum Tabellenelften nach Genthin führt das letzte Auswärtsspiel der Kali-Elf. Nach dem 5:2 gegen die starken Uenglinger kann man durchaus optimistisch auflaufen, wenngleich eine konzentrierte Leistung über die volle Spielzeit notwendig ist. Der Neuling hat locker die Klasse gehalten und für manche Überraschung gesorgt. SR: Marc Jensen/Andy Baumann/Gerhard Nicolai

FSV Barleben - BSV 79 Magdeburg (2:0). Der Tabellenerste empfängt auf dem Barleber Anger das Schlusslicht der Fußball-Landesklasse-Staffel 2. Läuft das Spiel in normalen Bahnen, sollte der Gastgeber gegen den bereits feststehenden Absteiger am vorletzten Spieltag als klarer Sieger vom Platz gehen. Drei Punkte sind ohnehin Pflicht, um den kostbaren Vorsprung vor den Zerbstern nicht zu gefährden (Barleben 64, Zerbst 61). Mit einem Barleber Erfolg ist die Entscheidung im Titelrennen dann wohl gefallen, denn Zerbst hat - eigene Siege vorausgesetzt - ein deutlich schlechteres Torverhältnis. Übermut lässt der FSV nicht aufkommen, wie Kapitän Andreas Ibe weiß: "Wir nehmen diese Begegnung absolut ernst. Gewinnen wir, dann sollten uns Titel und Aufstieg nicht mehr zu nehmen sein." SR: Robert Stähr/Udo Stähr/Andreas Hörnke

Kreveser SV - Haldensleber SC II (4:0). Das vorletzte Landesklassespiel führt den abgestiegenen HSC II zum Tabellenvierten nach Krevese. Dort möchten sich die Haldensleber von ihrer guten Seite zeigen und den Favoriten ärgern. Für die Heimelf ist nicht mehr als Platz vier drin, so dass beide Mannschaften entspannt für ein sehenswertes und unterhaltsames Fußballspiel sorgen können. SR: Rüdiger Meier/Raik Witte/Gerhard Herrmann

SV Irxleben 1919 - SV Germania Olvenstedt (1:3). Der SV Irxleben empfängt zum letzten Heimspiel der Saison den Ortsnachbarn aus Olvenstedt. In dieser Begegnung geht es für das Sauerbach-Team um die Sicherung des dritten Tabellenplatzes. Bei einem Sieg der Gäste würden diese die Irxleber in der Tabelle überflügeln. Die Olvenstedter landeten zuletzt zwei klare Auswärtssiege und schossen dabei jeweils fünf Tore, an denen der beste Torschütze der Staffel 2, Andreas Bode (29 Treffer) stets beteiligt war. Die Personalsorgen bei den Irxlebern haben sich etwas entschärft. Nur Mathias Zornemann (Urlaub) und Eric Bertram (fünfte Gelbe Karte) sind nicht einsatzfähig. Es ist also ein spannendes Nachbarschaftsduell zu erwarten. SR: Mathias Pagen/Harald Schmidt/Patrick Schmidt