Fußball l Wahrburg (ume) Wahrburg hat nach einem 7:0-Kantersieg über Wust wieder gute Karten, weiter in der Fußball-Kreisoberliga zu bleiben.

Auch ohne den verhinderten Coach Steve Audorf bestimmten die Platzherren das Geschehen. Oldie Erik Lüsch erzielte per Kopf den Führungstreffer. Die Entscheidung fiel gleich nach dem Wechsel. Die Gastgeber bekamen zwei Elfer zugesprochen. Zudem sah der Wuster Stefan Jahns wegen Handspiels rot. Danach ergaben sich die Gäste. TuS nutzte dies rigoros aus. Damit verlässt Wahrburg den letzten Platz und hat alles selber in der Hand.

Torfolge: 1:0 Lüsch (17.), 2:0, 3:0 Wennrich (56./HE, 64/FE), 4:0, 5:0 Leske (66., 77.), 6:0 Lampe (81.), 7:0 Radelhof (84.)

Bes. Vorkommnis: Rot Stefan Jahns Wust 56.).