Stendal l In der 1. Handball-Nordliga der Männer hat es Gastgeber HV Lok Stendal heute ab 15.30 Uhr in der Sporthalle an der Schillerstraße mit dem Barleber HC zu tun. Die Altmärker nehmen in letzter Zeit durchaus schon mal das Wort "Staffelsieg" in den Mund. Das ist zweifellos gerechtfertigt, denn sie führen das Klassement mit 14:2 Punkten vor Burg (12:6), dem MSV 90 (10:4) und eben den Barlebern (10:6) an. Die Situation an der Spitze zeigt, wie wichtig heute ein voller Erfolg für die gastgebenden Rolandstädter wäre. Die haben ihre zuvor bestehenden Lücken im Spielerkader zuletzt wieder gut füllen können.

Heute ist wahrscheinlich, dass auch der zuvor wegen einer Zahnoperation fehlende Rückraumspieler Chris Rosentreter wieder am Ball ist.

In der 2. Männer-Nordliga hat Preussen Schönhausen heute ab 16 Uhr in der Sporthalle Jerichow Heimrecht. Die Preussen sind außerordentlich gut im Geschäft (3./14:4 Punkte) und sollten gegen den Kontrahenten SV Oebisfelde II (9./6:10) ihre Siegchance umsetzen können.

Das wird im Fall der Seehäuser Zweiten (11./0:18) schwer. Die hat sich heute ab 16 Uhr in der heimischen Wischelandhalle mit der kampfstarken Colbitzer Mannschaft (7./8:10) auseinanderzusetzen.

In der Frauen-Nordliga spielt Osterburgs Mannschaft (9./2:12) heute ab 14 Uhr in der heimischen Sekundarschulhalle gegen das Tabellen-Schlusslicht BSV Magdeburg III (1:13 Punkte). Ziel der Biesestädterinnen in dieser Begegnung ist der zweite Sieg in der laufenden Serie.