Gardelegen l Der Endspurt im Rennen um die Vize-Landesmeisterschaft im Volleyball hat für die Männer des SSV 80 Gardelegen bereits begonnen. Die Basis legten die Mannen um Spielertrainer Arne Kreißl am vergangenen Sonnabend mit einem 3:0-Erfolg beim Magdeburger LV Einheit.

Nun, genauer gesagt am morgigen Sonnabend (18 Uhr), geht der Kampf um Silber in eine weitere Runde - und zwar in der heimsichen "Willi-Friedrichs-Halle". Dann erwartet der SSV-Sechser nämlich die USV Halle Volleys zum Schlagabtausch. Und die Erinnerungen an das Hinspiel sind gut. "Damals haben wir den USV überrascht und mit einer von Beginn an starken und druckvollen Leistung in die Schranken gewiesen. Daran wollen wir natürlich anknüpfen und morgen ebenfalls die drei Punkte einfahren", so die Worte von Teamleiter Arne Kreißl.

Der kann aber auch davon ausgehen, dass sich der USV nicht noch einmal so leicht abspeisen lassen wird. "Mit einem weiteren klaren Sieg könnten wir uns ein kleines Polster auf die Anhalt-Volleys anlegen, die an diesem Wochenende spielfrei sind", so Kreißl weiter.

Mitwirken wird endlich einmal wieder Bundeswehrsoldat André Hähnsen. Er ist auf Heimaturlaub und kann spielen. Fehlen werden dagegen Christian Buchholz und Florian Winkler. Dafür ist aber Tobias Weber wieder mit dabei. Ein Fragezeichen steht dagegen noch hinter Pascal Grothe (Schienbeinentzündung).