Salzwedel (asc). Der niedersächsische SV Küsten hat das Hallen-Fußballturnier für F-Junioren des SV Eintracht Salzwedel 09 gewonnen. Die Mannschaft setzte sich knapp gegen den punktgleichen FC Jübar/Bornsen durch. Rang drei sicherte sich die SG Diesdorf/Wallstawe/Langenapel/Dähre.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" duellierten sich die Teams bei diesem Hallenwettkampf. Der Gastgeber stellte zwei Mannschaften. Allerdings lief es für die beiden Truppen mehr schlecht als recht. Während der SVE I vier Zähler auf sein Konto brachte, die eigene Zweite wurde dabei mit 2:0 besiegt sowie gegen die Blau-Weißen aus Kakerbeck durch eine 1:1-Remis ein Zähler ergattert, und damit Fünfter wurde, gelang der zweiten F-Jugend kein Erfolg.

Umso besser kamen dagegen die Küstener aus den Startlöchern. Gegen die Diesdorfer Spielgemeinschaft holten die Kicker drei Zähler beim deutlichen 4:0-Sieg. Einen Dämpfer setzte es hingegen bei der Begegnung mit dem FC Jübar/Bornsen - 1:1. Doch anschließend spielten die Gäste locker ihren Stiefel herunter, jubelten ein ums andere Mal, ließen das Leder insgesamt 19 Mal im Netz zappeln - der Spitzenwert. Im Gegenzug fischte der Küstener Keeper zweimal den Ball aus dem eigenen Netz.

Die Jübarer Kicker um Joel Härting ließen wie Küsten auch nur zwei Zähler liegen, gewannen die restlichen Partien, aber brachten das Leder lediglich 14 Mal im Gebälk unter. Allerdings griff Pascal Nagel nur ein einziges Mal hinter sich. Auch ein absoluter Spitzenwert des spannenden Turniers.

Auf Rang drei kam letztlich die SG Diesdorf ins Ziel. Das Bratke-Team sammelte sieben Zähler ein, präsentierte sich in Angriff und Abwehr ziemlich ausgeglichen und wurde dafür mit einem Podestplatz belohnt. Platz vier belegte der TuS Kakerbeck, der fünf Punkte auf die Habenseite brachte.

Der Veranstalter um Organisator und Trainer Marcel Wagner zeichnete als besten Torwart den Diesdorfer Tizian Hecht aus. Als bester Spieler wurde der Küstener Noah Kunter geehrt, der einen großen Beitrag zum Erfolg seiner Mannschaft lieferte.