Oschersleben (tko/eb) l Im Rahmen der 17. German Speedweek in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben spielten die Kid`s um den Supercup der F-Junioren mitten in der Arena auf zwei Soccer Court Plätzen. In zwei Vorrundengruppen mit jeweils sechs Mannschaften galt es sich zu beweisen.

Der eingefleischte Biker rieb sich verwundert die Augen, der am Sonnabend die Rennen der 16. German Speedweek verfolgte. Neben den Zwei- und Dreirad Artisten waren nämlich auch die "Ballzauberer" aktiv.

Die Pokalsieger der F-Junioren der Kreis- oder Stadtfachverbände des FSA spielten um den "Motorsport Arena Super-Cup". Über 120 der jüngsten Kicker jagten im Infield der etropolis Motorsport Arena Oschersleben in zwei Soccer Courts dem runden Leder hinterher. In der 23-jährigen Geschichte des Fußballverbandes hat es ein derartiges Turnier noch nicht gegeben. Die F-Jugend Kicker haben sonst nur selten die Chance gegen Mannschaften über ihre Kreisgrenzen hinaus zu spielen.

Im Soccer-Court wurde auf engstem Raum gekickt. Es gibt keinen Torwart, keine Verteidiger, Mittelfeldspieler oder Stürmer - alle Spieler waren gleichermaßen mit Angriffs- und Abwehraufgaben beschäftigt.

Mit dabei waren auch die altmärkischen Vertreter. Mit dem SV Eintracht Salzwedel 09, dem 1. FC Lok Stendal, dem SV Arendsee und dem SSV 80 Gardelegen stellte unsere Region das größte Aufgebot - mit Erfolg.

Sowohl der 1. FC Lok Stendal (Gruppensieger A) als auch der SSV 80 Gardelegen (Gruppenzweiter B) zogen ins Halbfinale ein. Dort trafen beide direkt aufeinander und lieferten sich ein spannendes Duell. Am Ende hatten die Gardelegener die Nase knapp mit 4:3 vorn.

Anschließend konnten die Stendaler Lok-Kicker aber auch das Spiel um Platz drei gegen den VfB Sangerhausen für sich entscheiden und freuten sich über die Bronzemedaillen.

Im Finale traten somit Gardelegen und Gernrode, die in der Gruppenphase schon gegeneinander spielten, an. Noch in der Gruppenphase unterlag der SSV den Harzern, doch im Finale drehten sie den Spieß um und sicherten sich durch einen knappen 1:0-Erfolg den Cup-Sieg. Klar, dass die Freude bei Kickern und mitgereisten Eltern riesengroß war.

Gruppe A GW Piesteritz - SV Irxleben 4:3 1. FC Lok Stendal - SV Arendsee2:0 SG Bernburg - VfB Sangerhausen1:2 SV Irxleben - 1. FC Lok Stendal0:8 VfB Sangerhausen - GW Piesteritz3:1 SV Arendsee - SG Bernburg3:1 SV Irxleben - VfB Sangerhausen1:3 SG Bernburg - 1. FC Lok Stendal3:2 GW Piesteritz - SV Arendsee3:2 SG Bernburg - SV Irxleben2:0 SV Arendsee - VfB Sangerhausen0:7 1. FC Lok Stendal - GW Piesteritz2:1 SV Irxleben - SV Arendsee4:1 VfB Sangerhausen - 1. FC Lok Stendal0:1 GW Piesteritz - SG Bernburg2:2

Tabelle Gruppe A 1. 1. FC Lok Stendal515: 412 2. VfB Sangerhausen515: 412 3. SG Bernburg5 9: 97 4. GW Piesteritz5 11:127 5. SV Irxleben5 8: 183 6. SV Arendsee5 6: 173

Gruppe B Traktor Teicha - SSV Gardelegen0:4 Eintracht SAW - Germania Gernrode5:4 Heyrothsberge - Hallescher FC1:4 SSV Gardelegen - Eintracht SAW3:2 Hallescher FC - Traktor Teicha3:6 Germania Gernrode - Heyrothsberge4:4 SSV Gardelegen - Hallescher FC6:1 Heyrothsberge - Eintracht Salzwedel4:0 Traktor Teicha - Germania Gernrode2:6 Heyrothsberge - SSV Gardelegen3:3 Germania Gernrode - Hallescher FC5:3 Eintracht SAW - Traktor Teicha 5:9 SSV Gardelegen - Germania Gernrode0:3 Hallescher FC - Eintracht SAW1:5 Traktor Teicha - Heyrothsberge3:1

Tabelle Gruppe B 1. Germania Gernrode522:1410 2. SSV 80 Gardelegem516: 910 3. Traktor Teicha520:199 4. Eintracht Salzwedel517:216 5. Heyrothsberge513:155 6. Hallescher FC512:233

Halbfinale 1. FC Lok Stendal - SSV 80 Gardelegen3:4 Germania Gernrode - VfB Sangerhausen3:1

Spiel um Platz drei 1. FC Lok Stendal - VfB SangerhausenLok Sieg

Finale SSV 80 Gardelegen - Germania Gernrode1:0