Oebisfelde (jpi) l Zwei Männer-Teams des SV Oebisfelde werden morgen noch einmal gefordert - im Viertelfinale des Nordcups. Dabei erwartet der Cupverteidiger SV Oebisfelde IV um 15 Uhr den 1. Nordligisten Fortschritt Burg. Zwei Stunden vorher, 13 Uhr, kreuzen in der Hans-Pickert-Halle der SV Oebisfelde III und der Magdeburger SV, der ebenfalls in der 1. Nordliga unterwegs ist, die Klingen.

Die Chancen auf das Weiterkommen sind unterschiedlich. Erwartet wird von den SVO-Anhängern, dass sich die vierte Mannschaft durchsetzen wird. Allerdings haben die Routiniers um Andreas Werner personelle Probleme. Verletzungsbedingt ausfallen wird bis zum Saisonende Ramon Wolter. Außerdem sind die Burger gut in Schuss. In der 1. Nordliga haben sie sich auf den zweiten Rang vorgearbeitet. Für den SVO IV ist es übrigens das erste Nordcupspiel der Saison. Nach einem Freilos in Runde eins, zog die vierte Garde kampflos in das Viertelfinale ein. Kontrahent Post Magdeburg II hatte verzichtet. Ein Freilos erwischte auch der SVO III in Runde eins. Dann eliminierte die Sieben von Trainer Matthias Hoffmann in heimischer Halle überraschend den 2. Nordliga-Kontrahenten SV Irxleben mit 32:29. Am Sonntag gegen den MSV wird es wieder schwer. Ohne eine enorme Steigerung gegenüber den Punktspielen steht das Aus bevor. SR.: Dedens/Böttcher.