Gardelegen (tko) l Einen wichtigen 2:1 (1:1)-Erfolg im Kampf um Platz vier der Fußball-Kreisoberliga fuhr am vergangenen Sonnabend der VfB Klötze 07 beim arg abstiegsbedrohten SSV 80 Gardelegen II im Nachholspiel auf der Gardelegener Rieselwiese ein.

Und es war ein besonderes Spiel. Beide Trainer hießen an diesem Tag nämlich Riewe. Während - wie gewohnt - Kevin die Klötzer an der Seitenlinie betreute, sprang Bruder Dennis beim SSV 80 II für den verhinderten Werner Ilgner ein und coachte den Gastgeber.

Und "Team Dennis" startete besser in die Partie. Nach schöner Vorarbeit von Pabst sorgte Kuchel in der Mitte für das 1:0 (12.). Doch "Team Kevin" zeigte sich unbeeindruckt. Nach einem unnötigen Foul von Wolter im 16er zeigte Elksne vom Punkt keine Nerven und sorgte für den 1:1-Ausgleich (17.).

Danach waren es aber die Gardelegener, die die besseren Möglichkeiten zur erneuten Führung besaßen. Allerdings scheiterten Kuchel (21.) und Koch (34.) in aussichtsreichen Positionen. Entweder war VfB-Keeper Fettback auf der Höhe des Geschehens, oder aber sie scheiterten an ihren eigenen Nerven. So ging es mit dem 1:1 in die Kabinen.

In den zweiten 45 Minuten beruhigte sich das Geschehen auf dem Platz etwas, das Tempo ließ nach. Dennoch waren es die Klötzer, die durch Kausch (57.) in Front gehen konnten. Bromann (62.) bejubelte sogar schon das 3:1, doch wegen eines angeblichen Foulspieles wurde der Treffer nicht gegeben.

Im Anschluss versuchte der SSV noch einmal alles, doch ein Treffer gelang nicht mehr.

Torfolge: 1:0 Matthias Kuchel (12.), 1:1 Steven Elksne (17./Foulelfmeter), 1:2 Martin Kausch (57.).

SSV 80 Gardelegen II: Siegel - Bethge, Fehse, Wolter, Ebeling, Kreißl, Pabst (67. Riewe), Werner, Koch, Kuchel, Henschel (79. Blauth).

VfB Klötze 07: Fettback - M. Wißwedel, Baumann (88. Jürges), Gase, Horn, Kausch, Pomp, Bromann (67. Voigt), F. Fuhrmann (80. Grassel), M. Fuhrmann, Elksne.