Salzwedel (asc). Die C-Junioren-Fußballer des SV Eintracht Salzwedel (Verbands-/Landesliga) richteten ein erstklassiges Turnier unter dem Hallendach der BBS-Sporthalle aus. Mit Eintracht Braunschweig und dem SV Reislingen waren sogar zwei Mannschaften aus der höchsten niedersächsischen Liga vertreten, zudem wertete der 1. FC Lok Stendal den Wettkampf enorm auf.

Die Ostaltmärker waren es auch, die sich am Ende mit 16 Punkten auf dem Konto den Sieg verdienten. Auf Rang zwei landeten die äußerst schnell agierenden und wirklich etwas für das Auge bietenden Braunschweiger. Bronze ging an den SV Eintracht Salzwedel I. Die zweite Gastgebervertretung rangierte auf Platz fünf.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" traten die sieben angereisten Teams gegeneinander an. Die Lok-Fußballer befleckten ihre weiße West nicht, holten fünf Siege, ließen gegen Braunschweig beim 2:2-Remis nur zwei Zähler liegen. Auch die Eintracht aus Niedersachsen startete furios mit einem tadellosen 4:0-Sieg gegen Bodenteich. Die erste Niederlage erlitten die Zweitplatzierten gegen Salzwedel I - 1:2. Danach gaben sie sich ebenso keine Blöße und steuerten in Richtung Medaillenplatz.

Die Salzwedeler Erste unterlag dagegen überraschend gegen die eigene Zweite und fing sich kurz darauf eine knappe 0:1-Niederlage gegen Reislingen ein. Insgesamt schoss das Team 14 Tore, der Viertplatzierte aus Pritzwalk kam auf 13 Treffer und wurde auf Rang verwiesen.

Salzwedels Zweite schaffte nach dem Sieg gegen Bodenteich auch noch ein Remis gegen Reislingen. Sieben Zähler wurden es insgesamt - Rang fünf. Etwas überraschend auf Rang sechs rangierte sich der SV Reislingen/Neuhaus ein. Ein Sieg und eine Remis, mehr kam am Ende nicht heraus. Der TuS Bodenteich konnte im gesamten Turnierverlauf nur einmal jubeln - beim 3:1-Erfolg gegen den Tabellennachbarn. Bester Spieler/Toschütze wurde Robin Kroschel (Stendal), als bester Torwart ehrte der Veranstalter Ken Venancio (Bodenteich).

 

Bilder