Handball l Magdeburg (hm) Freude bei den Jungen des Jahrgangs 1997, Trauer bei den um ein Jahr jüngeren Handballerinnen des Landesverbandes. Während sich die männliche HVSA-Auswahl als Zweiter der Vorrundengruppe 3 in Minden hinter Gastgeber Westfalen für die Länderpokal-Endrunde im März qualifizierte, verpassten die HVSA-Mädchen beim Heimturnier in Barleben als Dritte hinter Württemberg und Westfalen den Einzug in die Finalrunde.

Die Jungen schlugen Hamburg (23:19), den HV Saar (32:22) und Württemberg (19:17), mussten sich nur Westfalen 22:29 beugen. Nico Richter (BSV 93) und Sandis Uscins (SCM) wurden ins All-Star-Team berufen.

Die Mädchen verloren am Samstag ihre beiden Spiele, schlugen tags darauf Württemberg und Berlin.