Zwei Wochen vor dem Regionalliga-Rückrundenstart bei Energie Cottbus stellte Volksstimme-Redakteur Hans-Joachim Malli den FCM-Nachwuchstrainern Ronny Thielemann (U 19) und Marco Kurth (U 17) drei gleichlautende Fragen.

Volksstimme: Wie schätzen Sie den bisherigen Saisonverlauf ein?

Ronny Thielemann: Mit den erreichten 22 Punkten bin ich absolut zufrieden. Es sind genauso viele wie im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt. Sicherlich hätte es noch der eine oder andere Punkt mehr sein können.

Marco Kurth: Ich bin sehr zufrieden. Die Ergebnisse sind top, wir stehen punktgleich mit dem Spitzenreiter auf dem Relegationsplatz. Seitdem ich im Amt bin gab es sieben Siege und ein Unentschieden.

Volksstimme: Wie lautet Ihr Saisonziel?

Thielemann: Ziel ist ein stabiler Platz im Tabellenmittelfeld, wir wollen nicht unten reinrutschen. Ansonsten versuchen wir stets, Spieler für den Trainingskader der ersten Männermannschaft anzubieten.

Kurth: Das sportliche Ziel kann nur lauten, die jetzige Position zu verteidigen und zumindest den Relegationsplatz zur Bundesliga zu erreichen, wobei ich fünf Mannschaften mit ähnlichem Potential sehe.

Volksstimme: Wie sieht Ihre Perspektive aus, laufen doch Ihre Verträge zum Saisonende aus?

Thielemann: Ich werde mich zu gegebener Zeit mit Mario Kallnik (FCM-Sportvorstand/d. Red.) verständigen.

Kurth: Ich arbeite gern mit den Jungs zusammen, freue mich, wenn wir gemeinsam Erfolg haben. Alles andere wird sich finden.

Bilder