Magdeburg l Am Wochenende fanden die letzten beiden Runden der Schach-Oberliga statt. In Aue konnte Rochade Magdeburg beide Begegnungen mit 4,5:3,5 für sich entscheiden. Aufbau Elbe schaffte gegen Chemnitz ein 4:4 und unterlag der Reserve des Gastgebers mit 3,5:4,5.

Damit schaffte Rochade in der Abschlusstabelle den Sprung auf den zweiten Platz, Aufbau Elbe wurde durch die Letztrundenniederlage Fünfter.

Rochade Magdeburg trat mit seinen drei tschechischen Spitzenbrettern zur abschließenden Doppelrunde in Aue an. In der Sonnabendbegegnung gegen die Reserve des Gastgebers gewannen Dominik Jäger, Mannschaftsleiter Martin Niering sowie Torsten Hansch.

Einen Tag darauf saßen beim Stand von 3:3 gegen Chemnitz noch Marcel Bednar und Mike Stolz an den Brettern. Während Letzterer ein Remis holte, machte Bednar mit seinem Sieg den knappen Mannschaftserfolg perfekt.

Damit blieben die Elbestädter die siebte Partie in Folge ungeschlagen und holten nach einem mäßigen Saisonstart noch den Vizetitel. Die meisten Punkte sammelten Ralph Kahe (6 aus 11) und Torsten Hansch (5,5 aus 9).

Aufbau Elbe war am vergangenen Wochenende nicht so erfolgreich wie Reisepartner Rochade. Beim 4:4 gegen die USG Chemnitz gab das erst zwölfjährige Nachwuchstalent Bennet Biastoch sein Oberligadebüt. Durch ein Dauerschach in leicht besserer Stellung erzielte der amtierende U-12-Landesmeister gleich eine wichtige Punkteteilung.

Am Sonntag musste sich Aufbau Elbe gegen Nickelhütte Aue II geschlagen geben. Beim Stand von 3:4 konnte Spitzenbrett Tatjana Melamed in einem komplizierten Endspiel mit Läufer plus zwei Bauern gegen Turm keinen entscheidenden Vorteil erzielen. Nach dreimaliger Stellungswiederholung einigten sich die Kontrahenten auf Remis.

Damit rutschten die Magdeburger noch vom zweiten auf den fünften Rang ab, ziehen mit dem Erreichen des Deutschen Pokalhalbfinales aber ein positives Fazit. Nationalspielerin Melamed (6,5 aus 9), Kapitän Johannes Paul und Neuzugang Jan Wöllermann (beide 8 aus 11) waren die erfolgreichsten Magdeburger.

Den Saisonabschluss bildet am 10./11. Mai die zentrale Pokalendrunde, für deren Austragung sich auch Aufbau Elbe beworben hat.

Rochade: Kuchynka 1; Tuma 1; Bednar 1,5; Stolz 1; Jäger 1; Niering 1; Kahe 1; T. Hansch 1,5 Aufbau Elbe: Melamed 1; Andre 1,5; Schöne 1; K. Hansch 0,5; Paul 1; Wöllermann 2; S. Hansch; Biastoch 0,5