Magdeburg (su) l Heute ab 12 Uhr beginnt an der Erfurter Essener Straße die siebente Runde der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft im Rugby. Gastgeber SSV Erfurt Oaks freut sich darauf, fast die gesamte Mitteldeutsche Spitze in Thüringen begrüßen zu dürfen.

So haben unter anderem die drei aktuellen Topteams der Liga, der USC Magdeburg, der ATSV Freiberg und der TR Chemnitz ihr Kommen zugesagt. Ebenfalls mit dabei werden der SV Stahl Brandis (5.), EPRC Gera (6.), die TU Ilmenau (7.), die Erfurt Oaks (8.), der USV Halle (9.), der RC Dresden (12.) und das aktuelle Schlusslicht USV Jena (14.) sein.

"Wir wollen auch in der siebenten Turnierrunde eine gute Rolle spielen und unsere gewachsene Stärke erneut unter Beweis stellen", blickt USC-Trainer Sebastian Scholz voraus.

Gegen wen die Elbestädter in der Vorrunde antreten müssen, erfahren sie ab 11.30 Uhr beim sogenannten Käptn´s-Meeting. Dort erfolgt traditionell die offizielle Vorrundenauslosung.

Personell muss Scholz zwar diesmal auf die Bundesliga-erfahrenen Knittel und Weimann verzichten. "Dafür sind der eine starke Vorbereitung absolvierende Peters und der gerade aus Singapur zurückgekehrte Sass wieder mit dabei. Beide können dem Team ebenfalls weiterhelfen."

Tabellenstand nach der 6. Runde

1.USC Magdeburg698

2.ATSV Freiberg686

3.TR Chemnitz562

4.SG Velten/BSC456

5.SV Stahl Brandis451

6.EPRC Gera438

7.TU Ilmenau234

8.SSV Erfurt Oaks333

9.USV Halle225

10.Oberfranken Sevens RFC224

11.Husar RC Bunzlau120

12.RC Dresden112

13.SV Horken Kittlitz211

14.USV Jena15