Magdeburg (shs/su) l Die Rugbyspieler des USC Magdeburg haben auch in der siebenten Spielrunde der Mitteldeutschen 7er-Liga ihre derzeit tolle Form unter Beweis gestellt. Nach Vorrundensiegen über den EPRC Gera (20:0), den ärgsten Meisterschaftsverfolger ATSV Freiberg (26:10) und den Gastgeber SSV Erfurt Oaks (21:5) zogen die Elbestädter in das Finale ein, in dem sie auch der TU Ilmenau beim 33:12-Finalerfolg keine Chance ließen.

Im Auftaktspiel gegen Gera dauerte es bis kurz vor Halbzeit-ende, bis der USC zählbares auf dem Punktezettel verbuchen konnte. Die Schützlinge von Trainer Sebastian Scholz zeichneten sich durch ein starkes Sturmspiel aus. Zudem wurde die notwendige Sicherheit in die Gedränge gebracht, so dass von hier der Gegner gehörig unter Druck gesetzt werden konnte. Am Ende stand ein 20:0 für Magdeburg an der Anzeigetafel.

Obwohl im zweiten Spiel der Ankick souverän gefangen wurde, gerieten die Freiberger wieder in Ballbesitz und erzielten im ersten Angriff die Führung. Doch bereits im direkten Gegenangriff ging der USC wieder in Führung. Marko Pilz und Gerrit Peters zeigten ihre gute Form, brachten die gewünschte Sicherheit in die Mannschaft, so dass ein 26:10-Erfolg gelang.

Gastgeber SSV Erfurt Oaks war an diesem Tag die große Unbekannte. Souverän und mit Kampfgeist sowie einer hervorragenden Verteidigungsleistung kehrte das Team nach vorzeitigem Rückstand wieder auf die Siegesspur zurück. Es waren der Spielwitz und die Ausdauer, welches am Ende ausschlaggebend für das 21:5 des USC war.

Im Finale trafen wie am Spieltag zuvor der USC und Ilmenau aufeinander. Die erste Halbzeit bot einen offenen und sehr intensiven Schlagabtausch. Der USC geriet wieder in Rückstand, konnte aber mit dem Gegenangriff seinerseits punkten. Spannung und Tempo blieben extrem hoch. Ilmenau ging wieder in Führung, im Gegenzug punktete der USC zum 14:12-Halbzeitstand. Am Ende stand es nach einer sehr intensiven, soliden und erfolgreichen Partie 33:12 für die Sportler aus Magdeburg. Die nächste Punkterunde findet am 26. April zum "Hofwiesenparkfest" in Gera statt.