In der Fußball-Regionalliga der B-Junioren setzte sich der 1. FC Magdeburg im Landesduell gegen den VfB Germania Halberstadt klar und deutlich mit 9:0 (5:0) durch. Enis Bytyqi (4), Florian Krüger (2) sowie Max Hermann, Paul Grzega und Patrick Baudis erzielten dabei die Tore.

Cracau l Bereits nach zwei Minuten gab es auf Platz 3 an der MDCC-Arena Grund zum Jubeln. Nach Vorarbeit von Hermann netzte Bytyqi zum 1:0 ein. Neun Minuten später erhöhte Bytyqi auf 2:0, ehe Hermann nur wenig später das 3:0 markierte.

Der Torreigen setzte sich in der 17. Minute fort, als Grzega das 4:0 erzielte. Die Halberstädter kamen überhaupt nicht in die Begegnung, hatten großes Glück, dass der FCM einige Hochkaräter liegen ließ. Erst in der 28. Minute nutzte erneut Bytyqi einen guten Spielzug von Akansu über Hermann, um den fünften Treffer beizusteuern.

Auch im zweiten Abschnitt fand der Gast in der Offensive einfach nicht statt. Auf der anderen Seite gab es weiterhin viele gefährliche Torszenen zu beobachten. Der 1. FCM vernachlässigte nun die konsequente Verwertung der sich bietenden Chancen und so mussten die Zuschauer bis zur 60. Minute warten, ehe Krüger das 6:0 erzielte. In der 79. Minute folgte der zweite Streich von Krüger. Wenig später stellten Bytyqi und Baudis den deutlichen 9:0-Endstand für den Magdeburger Club her.

Damit verweilen die Schützlinge von Trainer Marco Kurth weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, welcher zur Teilnahme an de Bundesliga-Aufstiegsrelegation berechtigt.

1. FC Magdeburg: Gründemann - Uz Müller, Hey, Misch, Hartmann, Baudis, Uhlmann (41. Queckenstedt), Grzega (41. Dean Justin Müller), Akansu (60. Krüger), Hermann (66. Klump), Bytyqi