Die U 15 des 1. FC Magdeburg hat das Spitzenspiel der Mitteldeutschen Talenteliga der C-Junioren gegen RasenBallsport Leipzig verloren. Die Gastgeber konnten eine 1:0-Pausenführung nicht über die Zeit bringen, unterlagen nach einem schnellen Doppelschlag in Unterzahl mit 1:2.

Cracau l Die Gäste aus Leipzig versuchten zu Beginn des Spieles bereits frühzeitig den Spielaufbau der Magdeburger zu unterbinden. Davon unbeeindruckt lösten die jungen Club-Kicker immer wieder gekonnt die aufgebauten Pressingsituationen und ließen Ball und Gegner laufen.

Bereits in der 7. Spielminute belohnten sich die jungen Elbestädter für ihre offensiv ausgerichtete Spielweise. Nach schnellem Kombinationsspiel über mehrere Stationen wurde Marcel Hommel im Strafraum frei gespielt und ließ sich die Chance zum Führungstreffer nicht entgehen.

Die Magdeburger spielten weiter zielstrebig nach vorn und stellten damit den Gegner vor sichtliche Schwierigkeiten. Durch blitzschnelles Umkehrspiel und sehenswerte Spielzügen gelang es immer wieder, Deckungslücken der Leipziger zu finden und zu guten Tormöglichkeiten zu gelangen. Da diese aber allesamt nicht den Weg in das Tor der Gäste fanden und auch die Gastmannschaft ihre wenigen Offensivaktionen nicht nutzen konnten blieb es bei der knappen 1:0-Pausenführung für die Blau-Weißen.

Zwei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da erhielt ausgerechnet FCM-Kapitän Erik Siebenhühner nach einem Foulspiel durch Schiedsrichter Stefan Dehmel die Rote Karte gezeigt (37.).

Die Leipziger Mannschaft nun mit einem Spieler mehr auf dem Platz, erarbeitete sich in der Folgezeit mehrere Chancen und drehte durch einen schnellen Doppelschlag von Erik Majetschak in der 48. Minute und Georg Böhme in der 52. Minute die Partie.

Wer dachte, das Spiel ist damit bereits entschieden, sah sich getäuscht. Die Gastgeber kämpften sich von Minute zu Minute zurück in die Partie und gestalteten die Begegnung trotz Unterzahl wieder ausgeglichen.

Da weder die Gäste noch die Magdeburger Mannschaft bis zum Schlusspfiff ihre sich bietenden Torchancen nutzen konnten, blieb es beim knappen Erfolg für RB, das seine Tabellenführung festigen konnten, während der FCM auf den dritten Rang zurückfiel.

FCM: Schmidt - Wanzek (53. Mai), Gille, Lehmann, Farwig, Plewa, Siersleben, Siebenhühner, Hacke-thal, Hommel (43. Hempel), Brunner (43. Nakoinz)