Von Elfie Wutke

Magdeburg l Am 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga Nord/Nordost der B-Juniorinnen trennten sich der SV Meppen und der Magdeburger FFC 2:2 (1:2)-Unentschieden.

Die Partie auf dem schwer zu bespielenden, unebenen Boden lief noch nicht einmal eine Minute, da führte der gastgebende Favorit bereits mit 1:0. Torjägerin Franziska Gieseke schloss den Angriff mit ihrem 14. Saisontreffer erfolgreich ab.

Der MFFC zeigte sich unbeeindruckt, konnte nur zwei Minuten später durch Hanna Bach zum wichtigen 1:1 ausgleichen. Jetzt kämpfte sich der MFFC in die Partie, so das sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen den Strafräumen enwickelte. Nachdem sich dann Manuela Knothe in ihrer unnachahmlichen Art im Meppener Strafraum gleich gegen zwei Abwehrspielerinnen "durchtankte" und zum 2:1-Führungstreffer einschoss (25.), war die Freude bei den Gästen kaum zu bändigen. Da Angelique Puschmann (29.) und Jessica Fischer (31., Pfosten) ihre Möglichkeiten nicht nutzen konnten, blieb es bei der 2:1-Führung der Gäste zur Pause.

Auch nach dem Wechsel blieb der Gast dran. Doch weder Fischer (43.) noch Knothe (50.) konnten ihre "Riesen" mit dem dritten oder vierten Treffer abschließen. Zudem wurde ein Treffer von Fischer wegen angeblicher Abseitsposition zurückgepfiffen. So kam, was kommen musste. Mit einer tollen Einzelaktion erzielte Nationalspielerin Franziska Gieseke in der 75. Minute den 2:2-Ausgleich, sorgte so für einige lange Gesichter beim MFFC.

Magdeburger FFC: Tauer - Jacobs, Gorn, Schulz, Grenz, Hildebrand, Wetzel, Fischer, Puschmann (41. Hönke), Bach (67. Herbst), M. Knothe