Magdeburg (hga/su/vs) l Dank einer fulminanten zweiten Halbzeit verabschiedeten sich die A-Junioren des TuS 1860 mit einem 10:1 (2:1)-Kantersieg über den Haldensleber SC in die Winterpause der Fußball-Verbandsliga.

Florian Bauch (3., 7.) brachte die Neustädter TuS-Kicker frühzeitig in Front, Koertge stellte bereits nach 27 Minuten den Halbzeitstand her. Mit dem Wiederanpfiff markierte Bauch sein drittes Tor und damit begann die Zeit des Florian Thumm, der neben den Treffern von Raman Omar (55., 69.) und Florian Lleshi (76.) mit seinen vier Treffern (51.,56., 63., 80.) den Hauptanteil der Tore in der zweiten Halbzeit für den Tabellendritten aus Neustadt verbuchte.

TuS 1860 Magdeburg: Fischer - Thumm, Müller, Bauch (75. Mätzel), Littinski (76. Franke), Thies, Omar (71. Lleshi), Stieger, Kliche (66. Bader), Tann, Köppe

Trotz einer 2:0-Pausenführung unterlagen die B-Junioren des TuS 1860 Magdeburg bei der Spielgemeinschaft Sandersdorf/ Thalheim mit 2:4-Toren. Christopher Garz (18.) und Alexander Wunder (21.) erzielten die zu diesem Zeitpunkt verdiente Halbzeitführung der Gäste. Nach der Pause entschied Colin Seeliger mit seinen vier Toren (44., 48., 72., 80.) das Spiel zugunsten der SpG.

TuS 1860: Bastron - Buretzek (71. An. Wunder), Koch, Lubner, Kirchner, Bader, Garz (59. Seguin), Heinick, Müller (56. Giemsch), Al. Wunder (51. Christoph), Grewe

Die B-Junioren des MSV Börde verabschiedeten sich mit einem klaren Sieg in die Winterpause, bezwangen daheim den SV Eintracht Salzwedel mit 5:1 (4:1) Toren. Michael Melvin (2.) brachte die Gäste aus der Altmark zwar früh in Front. Doch schnell drehte der Gastgeber durch Alexander Gabriel (5.), Niklas Thielemann (18., 28.) und Erik Baumert (32.) das Spiel, führte zur Pause mit 4:1. Nach dem Wechsel stellte Dominik Winkelmann für den weiter überlegenen, im Abschluss aber zu schludrigen MSV, den Endstand her.

MSV Börde: Oelze (41. Thieme) - Räcke, Winkelmann, Niemietz, Acosta, Gabriel (55. Böttger), Thiele, Baumert, Hahne (69. Schinlauer), Conrad (Petzold), Thielemann

C-Junioren-Verbandsliga-Spitzenreiter 1. FC Magdeburg II stellte im Heimspiel gegen den VfL Halle 96 früh die Weichen auf Sieg. Bereits nach 25 Sekunden gab es nach einem Foul im Strafraum an Felix Schirge die Rote Karte für den Verteidiger von der Saale und Strafstoß für die Blau-Weißen. Toni Benjamin Meyer ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte seine Farben mit 1:0 in Front.

Bis zur 20. Minute entwickelte sich das Spiel nur in Richtung VfL-Gehäuse. Dabei setzten Nils Lange und Soufiane Messeguem immer wieder den an diesem Tage nur durch Fouls zu stoppenden Schirge ein. Nach dem dieser nur den Pfostren traf (13.), zeigte der Club nach 19 Minuten den schönsten Angriff des Tages, den Luis Grahn mit dem 2:0 abschloss. Fünf Minuten später der überraschende und umstrittene Anschlusstreffer der Gäste durch Moritz Mehls.

In Hälfte zwei bestimmte der FCM weiter das Spiel. Nachdem zunächst ein Tor von Grahn zum 3:1 (43.) wegen angeblicher Abseitstellung zurückgepfiffen wurde und Maurice Hertel nur die Latte traf (50.), war es Messeguem, der nach 54 Minuten per Strafstoß, zuvor wurde erneut Schirge im Strafraum gelegt, den Endstand herstellte. In ihrem letzten Spiel vor der Winterpause empfangen die Schützlinge von Trainer Kevin Waliczek heute um 18 Uhr den Burger BC.

1. FC Magdeburg II: Hoffmann - Grahn, Habel, Hertel, Kaufmann, Lange (36. Flügel), Messeguem, Meyer (36. Witte), Schirge, Schweda, Weinhauer

Eine erneut hohe Niederlage kassierten die C-Junioren des TuS 1860 Magdeburg beim 1:14 (0:7) zu Hause gegen den Burger BC. Nach dem zuletzt gezeigten Aufwärtstrend verschlief das Schlusslicht aus Neustadt wieder den Start, lag zur Halbzeit bereits aussichtlos mit 0:7-Toren im Hintertreffen. Positiver Lichtblick war nur noch der Ehrentreffer durch Felix Matthäus (70.).

TuS 1860 Magdeburg: Schudrowicz - Krause, Paul, Hasler, Pauels, Matthäus, Kulikov, Happe (65. Behrens), Papendick, Langkand (45. Thomanek), Ziegler