Magdeburg l Roter Stern Sudenburg grüßt auch nach dem 16. Spieltag in der Fußball-Stadtoberliga von der Tabellenspitze. Die Mannen von Trainer Bodo Thiele landeten einen souveränen Heimsieg gegen die FCM-Zweite. Der SV Eintracht verteidigte erfolgreich den zweiten Platz und gab sich daheim ebenfalls keine Blöße. Im Verfolgerduell zwischen dem MSV Börde II und dem BSV 79 behielten die Stadtfelder die Oberhand. Am Tabellenende schlittert der SKV Meridian weiter von Niederlage zu Niederlage.

TuS 1860 Neustadt II hat gegen den SV Seilerwiesen eine deutliche 2:8 (1:4)-Heimniederlage kassiert. Überragender Mann auf dem Platz war auf Seiten der Gäste Magomedshapi Magomedov. Der Stürmer erzielte vier seiner fünf Tore in der ersten Halbzeit. Da auch der Neustädter Danny Böwe traf, ging es beim Stand von 1:4 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel trugen sich noch Christian Schmidt, Maik Hecht und Stefan Erfurth für den SV Seilerwiesen in die Torschützenliste ein. Den Schlusspunkt zum 2:8 setzte TuS-Akteur Florian Bauch.

Der MSV Börde II und der BSV 79 haben in der Tabelle wieder die Plätze getauscht. Die Stadtfelder gewannen das Spitzenspiel knapp mit 3:2 (1:1) und sind nun Tabellendritter. Tobias Pahlke brachte die Cracauer früh in Führung (5.). Die Freude wahrte aber nicht lang, ein Eigentor durch Matthias Wegener brachte dem MSV den Ausgleich (12.). Die Partie blieb bis in die Schlussphase hinein spannend. Simon Witt erzielte für Börde das 2:1 (70.), im Gegenzug gelang Sascha Brunck der Ausgleich (71.). Den Siegtreffer besorgte Leo Lipowski zwei Spielminuten vor dem Ende.

Die SG Handwerk hat einen 1:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den VfB Ottersleben II gefeiert. Schütze des Goldenen Tores war Philipp Garmann nach 53 Spielminuten.

Der SV Eintracht bleibt erster Verfolger von Tabellenführer Roter Stern Sudenburg. Gegen die Spielgemeinschaft AEO/PSV gelang ein 5:3 (3:1)-Heimerfolg. Mit einem Doppelschlag durch Dennis Meinhardt (13.) und Simon Weiß (16.) ging der Gastgeber in Führung. Nach einer guten halben Stunde stand es durch Jens Tiepke 3:0. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Ronny Neumann auf 1:3 aus Sicht von AEO/PSV verkürzen. Spannend wurde es noch einmal, als Tobias Ambrosch den Anschlusstreffer erzielte (69.). Doch der SV Eintracht konnte mit zwei weiteren Treffern durch Benjamin Görtz (78.) und Alexander Geschke (87.) zurückschlagen und auf 5:2 davon ziehen. In der 90. Spielminute erzielte Maurice Brietenhagen von der Spielgemeinschaft den Endstand.

Der FSV 1895 hat den SV Pechau mit 13:0 (2:0) vom Platz geschossen. Durch Treffer von Vinzent Rasche und Andy Werner stand es zur Halbzeit 2:0. Nach dem Seitenwechsel brachen die Pechauer dann ein. Die weiteren Treffer erzielten Steven Schoß (3), Robert Stein (2), Steven Naujoks, Pascal Nieber, Marcus Schmidt, Ömer Karakurt sowie erneut Werner.

Roter Stern Sudenburg hat sich mit 3:0 (1:0) gegen den 1. FC Magdeburg II durchgesetzt. David Neumann gelang Mitte der ersten Halbzeit die Führung für den Gastgeber (23.). Im zweiten Spielabschnitt konnte Sebastian Preckel auf 2:0 erhöhen (68.). Nur zwei Minuten später sorgte Steven Barsch für die Entscheidung.

Der SKV Meridian musste sich dem Post SV mit 1:8 (1:5)geschlagen geben. Die Westerhüser konnten bisher noch keinen einzigen Punkt einsammeln. Die Stadtfelder halten den Anschluss an das obere Tabellendrittel. Jakob Münch brachte mit dem ersten seiner vier Treffer Post in Führung (11.). Tom Prudlik konnte wenig später den Ausgleich erzielen (14.), ehe Henry Le Quan "postwendend" den Favoriten wieder in Führung brachte. Justin Firchow (2), Tristan Wolff (2) und Janek Münch konnten sich noch in die Torschützenliste eintragen.