Magdeburg l Am 10. Mai wird mit dem Elbe-Brücken-Lauf der erste von acht Stadtranglisten-Läufen 2015 ausgetragen. Die inzwischen von den Veranstaltern liebevoll und voller Achtung "Achter-Pack" genannte Serie wird traditionell am 31. Dezember mit dem Silvesterlauf abgeschlossen. Der wird dann übrigens zum 40. Mal ausgetragen, ist damit der älteste Magdeburger Volkslauf.

Doch bevor sich die kleinen und großen Laufenthusiasten wieder auf die verschiedenen Strecken begeben, steht am 17. April um 17 Uhr im AOK-Gebäude (Eingang Rollenhagenstraße/Telemannstraße) die jährliche Ehrungsveranstaltung an, bei der die ausdauernsten Läuferinnen und Läufer mit Pokalen geehrt werden.

Von den fast 3000 Teilnehmern an den Stadtranglisten- Läufen 2014 haben immerhin 85 alle acht Läufe absolviert, 295 kamen mindestens bei vier der acht Läufen in die Wertung. Für die 85 erfolgreichsten Läuferinnen und Läufer, die 2014 alle acht Stadtranglisten-Läufe absolviert haben, gibt es am 17. April zum zweiten Mal die begehrten Pokale in Form eines stilisierten Laufschuhs mit Namensschild. Zudem erhalten jene Teilnehmer, die mindestens vier Läufe absolvierten, eine Medaille und Urkunde.

Die exakt 2986 teilnehmenden Magdeburgerinnen und Magdeburger in den 18 Altersklassen zwischen acht und 80 Jahren stellten sich 2014 insgesamt 5005 Mal den Startern. Das ist im Vergleich zu den Vorjahren eine weitere deutliche Steigerung. Die Laufmacher Ralf Zander und Joachim Engelhardt erhoffen sich 2015 einen weiteren Schub.

www.stadtrangliste-magdeburg.de