Magdeburg l Am 22. Spieltag der Fußball-Verbandsliga der Männer setzte sich der MSV 90 Preussen bei der zweiten Mannschaft des Halleschen FC mit 2:0 (1:0) durch. Tobias Tietz (2.) und Steve Röhl (82.) erzielten im Nachwuchscenter am Sandanger die Treffer für die Sudenburger.

Bereits nach zwei Minuten ging der Gast in Führung, als Tietz traf. Danach entwickelte sich ein rassiges Verbandsligaspiel mit viel Tempo und Torchancen auf beiden Seiten. Die größte Chance auf Hallenser Seite vergab Amaro in der 25. Minute, als er einen Strafstoß verschoss. Als sich kurze Zeit darauf Preussen-Keeper Steven Ebeling im 1:1 gegen Römling behauptete, blieb es bei der knappen Führung der Gäste zur Pause.

Nach dem Wechsel setzten beide Mannschaften das intensive Match fort. Die ersten Möglichkeiten hatten die Gäste. Doch sowohl Philipp Glage als auch Tietz scheiterten an HFC-II-Torwächter Christoph Hanf (54.).

Drei Minuten später bewahrte Peter Weber seine Mannen vor dem Ausgleich, als er das Leder gerade noch so von der Linie schlagen konnte. Dann zeigte Ebeling nochmals sein Können, als er erneut gegen Römling Sieger blieb (65.).

Die Entscheidung fiel dann acht Minuten vor dem Ende, als sich Matthias Rohde rechts durchsetzte und nach innen flankte, wo Röhl das Leder mit viel Tempo annahm und aus fünf Metern vollendete.

"Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir einen verdienten Sieg eingefahren und uns ein tolles Erfolgserlebnis verschafft", freute sich Coach Alexander Daul.

Bilder