Magdeburg (mhz) l Nach dem unglücklichen Abstieg 2014 aus der Ostliga wurde das Damenteam des 1. TC Magdeburg deutlich verjüngt. Franziska Plate und Sibylle Pohnert stehen nur noch für den Notfall bereit. Als Neuzugänge meldeten sich Madlen Lüdtke (18 Jahre/vormals TC Stendal), Charlotte Wengrzik (14/LuckyFitness) und Amy Marscheider (13/Einheit Stendal) beim TCM an. Der Altersdurchschnitt dieses hoffnungsträchtigen Teams liegt nun bei 17 Jahren. Es ist die mit Abstand jüngste Mannschaft in der Landesoberliga.

Da für das erste Spiel bei der SV Lok Blankenburg auch noch Stammspielerin Linda Wilkerling wegen der Abiturprüfungen absagen musste, wurde der Auftritt im Harz schon zu einer ernsthaften Prüfung. Die Blankenburgerinnen, verstärkt durch die aktuelle Hallenlandesmeisterin Annet Walter, erwiesen sich als kompakte, leistungsstarke Mannschaft, die dem Gast das Siegen nicht leicht machte.

Im Spitzenduell bezwang Landesmeisterin Annet Walther die Ex-Meisterin Tina Troschke (TCM) knapp mit 7:6, 6:3. Es folgten souveräne Einzelsiege durch die Neuzugänge Lüdtke, Wengrzik und Marscheider zur 3:1-Führung für den TCM. Sophie Tihomirnova errang für den TCM den vierten Einzelpunkt, während Kathrin Tichy die Einzelniederlage nicht verhindern konnte.

Der 1. TC Magdeburg ging mit 4:2 nach den Einzelspielen in Führung. Tina Troschke, vor Jahren auch einmal das "Küken" im Team, und die Jüngste, Amy Marscheider, sicherten den Sudenburgerinnen den 6:3-Gesamtsieg, da die anderen beiden Doppelspiele mit je einem Punkt für Gastgeber und Gast endeten.