Stadtfeld (tsc). Am Wochenende werden in der Schach-Oberliga die Runden sechs und sieben ausgetragen. Die beiden Magdeburger Mannschaften Aufbau Elbe und Rochade empfangen im Europäischen Bildungswerk in der Maxim-Gorki-Straße 14 Leipzig-Gohlis und Schott Jena.

Rochade Magdeburg möchte sich gegen Schott Jena für die 3:5-Niederlage aus der Vorsaison revanchieren. Die Elbestädter liegen momentan auf dem sechsten Rang, haben aber nur einen Punkt weniger auf dem Konto als die davor liegenden Mannschaften. Mit zwei Siegen könnte das Team um Routinier Mike Stolz einen großen Sprung nach vorn machen.

Aufbau Elbe will möglichst den zuletzt errungenen Sieg über Jena wiederholen. Auch Zweitligaabsteiger Leipzig- Gohlis ist für die Magdeburger kein unschlagbarer Gegner. Aufbau Elbe hat bisher lediglich vier Zähler aus den ersten fünf Runden geholt. Um sich vom Abstiegskampf fern zu halten, will Kapitän Jens Windelband möglichst drei Mannschaftspunkte am Wochenende verbuchen.