Magdeburg (gbe). Am vergangenen Wochenende trafen sich insgesamt 370 Kinder und Jugendliche des Landes-Kanuverbandes Sachsen-Anhalt in Sandersdorf bei Bitterfeld, um beim großen Athletiktest in den einzelnen Altersklassen ihre Kräfte zu messen und zu testen, wie die Sportler über den Winter gekommen sind. Es nahmen sowohl die Rennkanuten als auch die Slalomkanuten aus Sachsen-Anhalt an dieser Veranstaltung teil.

Kajak- und Canadierfahrer, sonst in getrennten Wettbewerben auf dem Wasser fahrend, wurden diesmal gemeinsam in ihren Altersstufen gewertet. Die jungen Athleten mussten einen Kraft-Ausdauertest, bestehend aus acht Stationen, sowie einen Seilsprungtest, einen Gewandheitslauf sowie einen Sprint- und Ausdauerlauf absolvieren.

Die Rennkanuten des SC Magdeburg bewiesen dabei ihr gewachsenes Leistungsvermögen. Sie zeigten, dass sie trotz des Bootshausneubaus und der aktuell sehr komplizierten Trainingsbedingungen gut vorbereitet auf die Paddelsaison sind.

Von insgesamt 26 Entscheidungen waren die SCM-Rennkanuten in zehn Entscheidungen in ihren Altersklassen vertreten und stellten dabei sechsmal den Sieger.

Einen Dreifacherfolg gab es bei den männlichen Schülern des Jahrgangs 1997. Hier gewann der seit einem halben Jahr in Magdeburg trainierende, einst aus Burg gekommene, Kajakfahrer Marcus Meyer die Konkurrenz vor dem amtierenden deutschen Canadier-Mehrkampfmeister Felix Gebhardt und ihrem Mannschafts- kameraden Oliver Musikant (alle SC Magdeburg).

Die weiteren Sieger für den Magdeburger Club waren Paul Laabs (Jahrgang 99), Martin Kliemann (Jg. 98), Florian Horenburg (Jg. 96), Christo Dhimertika (Jg. 95) und Chris Weber (Jg. 94).

Bei den Mädchen waren einige SCM-Athletinnen erkrankt und konnten so nicht in Sandersdorf teilnehmen. Von den an den Start gegangenen Sportlerinnen erkämpfte sich die junge Lotti Behling mit Rang zwei die beste Platzierung.

Bilder