Cracau (cop/rsc). In der Fußball-Regionalliga Mitteldeutschlands der C-Junioren kam der 1. FC Magdeburg zu einem verdienten 5:0 (3:0) auf eigenem Platz über das Schlusslicht Chemnitzer FC. Je zweimal Aaron Kaul (19., 40.) und Enis Bytyqi (15., 68.) sowie Benjamin Bolte (3.) erzielten dabei die Treffer für den Sieger.

Bereits nach drei Spielminuten gingen die Gastgeber in Führung. Ausgangspunkt war ein Einwurf von Kretschmer auf Niedziella, welcher den einlaufenden Bolte bediente und dieser zum 1:0 traf.

Im Anschluss scheiterten Weinreich und Niedziella mit ihren Weitschüssen entweder an der Latte oder am guten CFC-Keeper. In der 15. Minute schaltete Kapitän Fricke am schnellsten und bediente mit einem Freistoß Bytyqi. Im Duell mit dem Keeper behielt Bytyqi die Ruhe und schob zum 2:0 ein. Nur vier Minuten später war erneut Fricke Ausgangspunkt zum dritten Tor. Sein Pass konnte Niedziella verarbeiten und Kaul die anschließende Eingabe zum 3:0 nutzen.

Nach 22 Minuten zeigte sich das Tabellenschlusslicht CFC zum ersten Mal in der Offensive, aber Keeper Stränsch konnte problemlos klären. Stränsch vereitelte dann kurz danach aufmerksam den Anschlusstreffer, ehe Niedziella kurz vor dem Halbzeitpfiff aus spitzem Winkel knapp verzog.

Der zweite Durchgang konnte an der Intensität der ersten 35 Minuten nicht mehr anknüpfen, da beide Mannschaften nun nicht mehr als nötig taten. Vor allem nach dem frühen 4:0 durch Kaul (40.) war die Partie zu Gunsten der Blau-Weißen Gastgeber entschieden.

Im weiteren Spielverlauf übertrafen sich die FCM-Kicker wieder im Auslassen von Torchancen. Gudßend, Bytyqi, Schmidt und wiederum Gudßend konnten aus ihren guten Möglichkeiten kein Kapital schlagen. Von den Gästen war bis auf ein paar übertriebenen Foulspielen nichts mehr zu sehen, so dass Bytyqi in der 68. Minute mit dem 5:0 den Schlusspunkt setzte.

1. FC Magdeburg: Stränsch - Kretschmer (36.Schiller), Knechtel, Trojan (43.Gudßend), Schmidt, Weinreich, Fricke, Bytyqi, Bolte (50.Stieger), Kaul, Niedziella.