Magdeburg (mus/rsc). Am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga Nord/Nordost der A-Junioren unterlag der abstiegsbedrohte 1. FC Magdeburg beim Tabellenzweiten SV Werder Bremen mit 2:5 (1:2) Toren.

Fabio Viteritti (10.) brachte die sehr defensiv eingestellten Gäste nach zehn Minuten mit 1:0 in Front. Doch nur neun Minuten später stellte Marco Priessner den Ausgleich her. Noch in der ersten Hälfte erzielte dann Oliver Hüsing für den Gastgeber die 2:1-Führung (32.). Nach dem Pausentee stellte Auswahlspieler Lennart Thy mit einem Doppelpack (49., 56.) die Weichen frühzeitig auf Werder-Sieg. Zwar konnte Amro Tarek Abdel Aziz (69.) für die nie aufsteckenden Gäste von der Elbe verkürzen, doch Alexander Hahn stellte in der 77. Minute nicht nur den alten Abstand, sondern auch den Endstand her.

Trotz der klaren Ausgangspositionen beider Teams versteckten sich die Magdeburger nicht. Zwar agierte das Team aus einer Defensivstellung heraus, doch gaben sich die Schützlinge von Trainer Martin Hoffmann in keiner Phase des Spieles auf, versuchten stets mitzuspielen. Auch nach dem 4:1 für die Hausherren, bei den Thy und Florian Nagel bereits einen Tag zuvor in der 3. Liga im Spiel der Werder-Zweiten gegen den FC Carl Zeiss Jena zum Einsatz kamen, hielten die Blau-Weißen vor 150 Zuschauern auf einem Nebenplatz des Weser-Stadions gegen, wurden mit dem zwischenzeitlichen 2:4 belohnt und nach dem Spiel ob ihrer couragierten Spielweise mit viel Lob bedacht.

1. FC Magdeburg: Grube – Falk, Balzer, Butzen, Blume, Viteritti, R. Hofmann (46. Henke), Karaszewski, Potyka, Abdel Aziz, Baum.