Mit der HSG Nordhorn-Lingen stellt sich heute Abend (19.30 Uhr/Hermann-Gieseler-Sporthalle) eine weitere Spitzenmannschaft der 2. Handball-Bundesliga Nord der Männer bei den SCM-Youngsters vor. Im Team der Grafschafter stehen mit Maik Machulla und Michael Jahns zwei Spieler, die beim SCM groß geworden sind.

Stadtfeld. Die Gäste haben sich nach dem Zwangsabstieg aus der 1. Bundesliga sportlich und wirtschaftlich neu aufgestellt, den sofortigen Wieder-aufstieg aber verpasst.

Das frühere Magdeburger Duo Machulla/Jahns spielt beim Tabellenvierten eine wichtige Rolle. Zusammen haben sie in der laufenden Saison bislang 395 Tore erzielt und liegen an dritter bzw. siebter Stelle der Torjägerliste. An alter Wirkungsstätte wollen sie sich auch beweisen und zugleich die überraschende 30:31-Hinspielniederlage wettmachen.

Die SCM-Zweite wird in der gleichen Formation wie gegen Potsdam antreten. Nick Weber wird neben Patrick Schulz als zweiter Torhüter zum Einsatz kommen, ebenso der A-Jugendliche Philipp Weber, der vor Wochenfrist beim 29:30 gegen Potsdam die Ausgleichs-chance in der Hand hatte, aber vergab, nachdem er kurz zuvor sein erstes Tor im Männerbereich erzielte. In der kommenden Woche nimmt der Jugendnationalspieler in Vorbereitung auf die EM-Qualifikation an einem Vierländerturnier in der Schweiz teil.

Zurück von der DHB-Juniorenauswahl ist Benjamin Meschke, der unter der Woche in zwei Länderspielen gegen Österreich in Salzburg und Rosenheim mitwirkte. "Benjamin ist wie alle anderen gesund und einsetzbar, hat das erste Mal wieder mittrainiert", erklärte gestern Abend Youngsters-Coach Christian Prokop.

Das Team hat unter der Woche gut trainiert, will die beiden letzten Niederlagen mit je einem Tor Differenz vergessen machen. Prokop: "Dabei setzen wir noch mehr auf unseren Nachwuchs, wollen die Mannschaft der neuen Saison präsentieren."

Übrigens: Hinsichtlich der möglichen Vertragsverlängerung von Alexander Auerbach, Nicolay Hauge und Sebastian Munzert gab es bis gestern nichts Neues. Teammanager Marc Schmedt: "Vielleicht kann ich beim Spiel gegen Nordhorn in dieser Sache etwas verkünden."

2. Bundesliga Nord

VfL Potsdam – TV EmsdettenFr., 19.30

SC Magdeburg II – HSG Nordhorn-LingenFr., 19.30

HSG Varel – TSV AltenholzFr., 20.00

Anhalt Bernburg – Dessau-Roßlauer HVSa., 16.30

Ahlener SG – ASV HammSa., 18.00

VfL Bd Schwartau – VfL EdewechtSa., 18.00

Wilhelmshavener SV – HSV HannoverSa., 19.30

Eintracht Hildesheim – HCE RostockSo., 17.00

1.ASV Hamm29 911:74451:7

2.TV Emsdetten29 912:78048:10

3.Post Schwerin30 928:84943:17

4.Nordhorn-Lingen29 889:83739:19

5.Empor Rostock29 886:84935:23

6.Bad Schwartau 30 967:96233:27

7.1. VfL Potsdam30 871:87132:28

8.Ahlener SG 29 840:80931:27

9.Eintr. Hildesheim29 815:84425:33

10.HSV Hannover 29 792:82525:33

11.Dessau-Roßlau 29 812:85025:33

12.HSG Varel 29 795:81923:35

13.SC Magdeburg II 29 789:79522:36

14.TSV Altenholz 29 816:89620:38

15.Wilhelmshav. HV 29 812:87318:40

16.VfL Edewecht 29 780:87115:43

17.Anhalt Bernburg 29 763:90411:47