Stadtfeld. Der MSV Börde setzte sich am 27. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord auf heimischem Platz gegen den VfB Germania Halberstadt II knapp mit 1 : 0 ( 1 : 0 ) durch. Marcel Könning ( 34. ) erzielte nach Vorarbeit von Börde-Keeper Jens Angerstein den Siegtreffer.

" Es war ein glücklicher Arbeitssieg gegen einen starken Gegner " freute sich nach der Begegnung Trainer Michael Heckelmann. Die Halberstädter kamen wahrlich besser in die Begegnung, der zunächst nahtlos an die Partie beim Schönebecker SC anknüpfte. Ehe sich der Gastgeber versah, hätte Friedrich Reitzig den VfB II bereits in Front bringen können ( 2 ., 4. ).

Erst nach zehn Minuten sah man auch beim Gastgeber vielversprechende Aktionen. Doch sowohl Fabian Jahns ( 12. ) als auch Tim Weisser ( 13. ) verfehlten das Halberstädter Gehäuse. Dann die größte Chance im Spiel, als erneut der quirlige Reitzig im Börde-Strafraum an das Leder kam. Doch der aufopferungsvoll kämpfende Tom Kolodziej konnte das Leder für den bereits geschlagenen Angerstein von der Linie schlagen ( 17. ). Erst fünf Minuten später kam der Gastgeber zur nächsten Aktion. Doch Marcus Mähnert verpasste mit einem Drehschuss nach Jahns-Ecke knapp das Halberstädter Tor.

Danach plätscherte die Begegnung so dahin, ehe Angerstein mit weitem Abschlag Könning bediente und der Mittelfeldspieler per Kopf über dem herauseilenden Halberstädter Keeper Borgsdorf zum 1 : 0 verwandelte.

Halberstadt antwortete mit wütenden Aktionen, die bis auf einen Reitzig-Freistoß, den Angerstein gekonnt aus dem rechten oberen Eck fischte, nichts mehr einbrachten.

Auch in der zweiten Hälfte hatte Halberstadt zunächst die klareren Chancen. Doch traf Sven Kramer per Kopf nur die Latte ( 48. ), scheiterte Florian Köhler an Angerstein ( 60. ). Dann hatte Martin Sommer eine gute Einschussmöglichkeit zum 2 : 0, doch blieb Borgsdorf Sieger.

Da in der Folge sowohl Köhler ( 70. ) und Reitzig ( 75. ) für Halberstadt als auch Fischer ( 76. ) und Lohse ( 84. ) auf der Gegenseite ihre Möglichkeiten vergaben, blieb es beim 1 : 0 in einem zerfahrenen Spiel.

MSV Börde : Angerstein – Kolodziej, Heise, Kelm, Sommer, Jahns ( 89. Nicolaus ), Mähnert, Weisser, Könning, Lohse, Lenz ( 73. Fischer ).