Magdeburg. Zum dritten Mal in der Saison 2009 / 10 ist der VfL Bad Schwartau heute Abend Gegner der Reserve des SC Magdeburg II. Nach der Niederlage im DHB-Pokal und dem 32 : 32 in Hinspiel der 2. Handball-Bundesliga Nord der Männer in eigener Halle müssen die Elbestädter nun in der gefürchteten Lübecker Hanse-Halle antreten. Anwurf ist um 19 Uhr.

Der VfL spielt in diesem Jahr eine sehr gute Rolle in der Liga und zeigt vor allem im Angriff seine Stärken. In 28 Spielen erzielte die Mannschaft mit 909 Treffern die meisten in der Liga. Allerdings weisen 893 Gegentreffer auch Schwächen in der Abwehr aus.

In den Reihen der Norddeutschen stehen einige erfahrene Bundesligaspieler. Denis Tretow ist mit 198 Treffern der erfolgreichste Werfer und liegt auf dem dritten Rang dieser Staffel. Jan Schulte, der einige Zeit beim HSV spielte, belegt mit 185 Toren, zumeist aus dem Rückraum erzielt, Platz fünf der Torjägerliste dieser Ligastaffel. Dazu kommt noch Spielmacher Mathias Hinrichsen, über den jeder Angriff läuft. Er bildet mit dem Kreisspieler Martin Zeschke ein starkes Gespann. Spielertrainer Thomas Knorr verfügt ebenfalls über jahrelange Erfahrungen aus der 1. Bundesliga.

SCM-II-Trainer Christian Prokop meinte in Hinblick auf die heutige Partie : " Es wird vor 2 000 fanatischen Zuschauern ein sehr schweres Spiel. Doch unser Selbstvertrauen ist gestiegen. Wir müssen kühlen Kopf bewahren und aggressiv denken. Wir haben den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle fast erreicht. Bei Punktgewinnen aus den nächsten Spielen können wir durch unser gutes Torverhältnis mit einem Sprung nach oben belohnt werden. "

Die Magdeburger sind also gewarnt und reisen trotz der zuletzt guten Leistungen als Außenseiter an. Bleibt zu hoffen, dass Ruwen Thoke seine Verletzung ausgeheilt hat und wieder voll einsatzfähig ist. Steffen Coßbau steht in diesem Spiel nicht im Aufgebot der SCM-Zweiten. Dafür wird Dennis Krause aber wieder mit dabei sein.