Der Magdeburger SV Börde setzte sich am 29. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord gegen die SG Blau-Weiß Gerwisch mit 2 : 0 durch. Matthias Fischer ( 55. ) und Benny Lohse ( 75. ) mit einem verwandelten Foulelfmeter trafen dabei für den Sieger.

Stadtfeld. Die Anfangsviertelstunde gehörte den Gästen. Dem MSV merkte man die Verunsicherung nach dem schwachen Auftritt von Gardelegen an. So hatten die Gäste durch Jens Schacker ( 12. ) und Franz Zimmer ( 15. ) die ersten Möglichkeiten, die jedoch nichts einbrachten.

Nach 16 Minuten tauchte dann auch der Gastgeber erstmals gefährlich vor dem Gerwischer Kasten auf. Doch der Schuss von Fischer konnte in letzter Not abgeblockt werden.

Dann geschah bis auf erfolgloses Mittelfeldgeplänkel auf beiden Seiten wenig. Den Schlusspunkt unter eine wenig attraktive erste Hälfte setzten der Ex-Stadtfelder Danny Schalla ( 36. ) und Zimmer ( 41. ). Während Schalla knapp verzog, rettete Börde-Keeper Robert Leonhardt gegen den frei vor ihm auftauchenden Zimmer bravourös zur Ecke.

Mit Beginn der zweiten Hälfte war der Gastgeber dann da, riss das Spiel so langsam an sich. So verpasste Interims-Kapitän Marcus Mähnert ( 50. ) einen weit nach vorn geschlagenen Fischer-Freistoß ( 54. ) knapp, setzte Fabian Jahns einen guten Schuss knapp daneben. Dann die 55. Minute und die Führung für den Gastgeber. Christopher Birke schaltete sich erfolgreich in einen Börde-Angriff ein, spielte den Ball millimetergenau auf Fischer, der dem Gerwischer Keeper aus spitzem Winkel keine Chance ließ.

Danach drückte der MSV auf das zweite Tor. Nach 61 Minuten kam Birke im Gerwischer Strafraum zu Fall, doch blieb der Elfmeterpfiff aus. Fünf Minuten später scheiterte zunächst Birke mit einem straffen Schuss an Sascha Krüger im Gerwischer Kasten. Dann setzte Marcel Könning eine Flanke knapp neben das Tor.

Nachdem dann Fischer erneut knapp verpasste ( 68. ), wurde Birke erneut im Strafraum zu Fall gebracht ( 75. ). Den fälligen Strafstoß ließ sich Börde-Torjäger Lohse nicht entgehen und verwandelte zum 2 : 0.

Danach überließ der Gastgeber wieder den Gerwischern die Initiative. Doch konnten die Blau-Weißen aus ihren Chancen keinen Nutzen ziehen. Zunächst scheiterte Zimmer an Leonhardt ( 76. ), dann verzog er kläglich ( 78. ). Als dann auch Schalla ( 83. ) seinen Schuss knapp über das MSV-Tor setzte und Denis Schönfeld ( 84. ) freistehend nicht traf, war der Sieg über die Runden gebracht.

" Ein etwas glücklicher Sieg meiner Mannschaft. In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel. Da wir unsere Chancen nutzten, geht der Erfolg letztendlich auch in Ordnung ", befand Börde-Trainer Michael Heckelmann nach der Begegnung.

MSV Börde : Leonhardt – Fischer, Kelm, Liske, Malchau, Jahns, Birke, Heise, Könning, Mähnert, Lohse.