Barcelona/Magdeburg (hma). Diese zusätzlichen Reisestrapazen nehmen die beiden jungen SCM-Schwimmerinnen Johanna Friedrich und Paula Beyer (beide Geburtsjahrgang 1995) gern in Kauf.

Zurzeit befinden sich die beiden mit weiteren Nachwuchsschwimmerinnen des SC Magdeburg im Trainingslager in Barcelona, bereiten sich im warmen Katalonien unter Anleitung von Trainer Thomas Ackenhausen auf die deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die vom 2. bis 6. Juni im Europa-sportpark in Berlin-Prenzlauer Berg stattfinden, vor. Diese nationalen Meisterschaften dienen zugleich als Nominierungswettkampf für die Jugend-Europameisterschaften im Juli in Helsinki.

Freistil-Spezialistin Johanna Friedrich, die sowohl über alle Einzelstrecken und in der Staffel startet, und Lagenschwimmerin Paula Beyer (200 m, 400 m), die auch die 200 m Schmetterling und Rücken schwimmt, bereiten sich in Spanien auf die beiden Titelkämpfe vor. Seit Oktober haben die SCM-Verantwortlichen das Trainingslager in Barcelona vorbereitet, dass die beiden Schwimmerinnen nun am Wochenende unterbrechen müssen.

Johanna Friedrich und Paula Beyer wurden nämlich vom Deutschen Schwimmverband zu einem Multinationalen Länderkampf in Mailand eingeladen, werden am Wochenende in die Lombardei düsen und am Montag wieder in Barcelona auf der Matte stehen.

"Natürlich stört diese Berufung etwas die Vorbereitung, aber ein Einsatz in der Jugendnationalmannschaft kommt ja auch nicht jeden Tag. Ich denke, das ist nicht zuletzt eine nachträgliche Anerkennung der guten Leistung beider beim diesjährigen Gothaer Pokal", freut sich Trainer Ackenhausen über die unverhoffte Ehre für seine beiden Schützlinge.