Am Sonntag ist es endlich soweit. Die Magdeburg Virgin Guards, Aufsteiger in die GFL 2, die zweite Bundesliga des deutschen American Football Verbandes, bestreiten um 16 Uhr im Heinrich-Germer-Stadion ihr Saisoneröffnungsspiel gegen die Bonn Gamecocks.

Sudenburg. Die Verantwortlichen der Magdeburger Footballer haben in den letzten Wochen geklotzt, statt zu kleckern. Noch im alten Jahr holten sie mit Martin "Bobo" Lutzke einen neuen Cheftrainer und kompetenten Footballlehrer an die Elbe. Mitte Februar sicherte sich das Management die Dienste von Dirk Miehe, ehemaliger Sportdirektor des siebenfachen deutschen Footballmeisters Braunschweig Lions.

Nach Defensespieler Kenneth Flanders, der im letzten Jahr noch für den deutschen Vizemeister Kiel spielte, wurde zuletzt mit Sean Cooper ein weiterer US-Boy verpflichtet (Volksstimme berichtete). Cooper war in der vergangenen Saison der absolute Topspieler der 1. Liga, kommt vom Südligisten Marburg Mercenaries und hat 2009 alle Punkte-Rekorde gebrochen. Gerade in diesen Tagen wurde Cooper von Football-Experten zum besten Ligaspieler der Saison 2009 gewählt.

"Klassenerhalt und nichts anderes lautet unser Saisonziel", erklärte gestern noch einmal MVG-Abteilungsleiter Dietmar Mundt. Sicherlich schwer für einen Aufsteiger, aber realistisch bei der Qualität der neuen Mannschaft. Die Favoriten aus Köln oder Mönchengladbach sollen auch ordentlich geärgert werden. Ab 2011 wollen die Elbestädter dann weiter nach oben schauen und die nächsten Ziele angehen. Zugleich versicherte Mundt, dass Cooper nicht für Unsummen, wie beim Fußball üblich, verpflichtet wurde. "Bei uns reichen meist drei Mahlzeiten am Tag und ein Dach überm Kopf."

Es herrscht Aufbruchsstimmung bei der Garde, die ihr drittes Heimspiel der Saison am 30. Mai in der MDCC-Arena bestreiten wird. Und bei dem einen Spiel soll es in Zukunft nicht bleiben. Doch dafür muss jetzt am kommenden Sonntag der erste Gegner aus Bonn geschlagen werden.

Im Vergleich zum Vorjahr erhöht sich der Eintrittspreis bei Heimspielen um einen Euro auf sechs. Es gibt verschiedene Ermäßigungen. Und: Wer eine Karte für das erste oder zweite Heimspiel erwirbt, darf am 30. Mai eine Person kostenlos mitbringen. Bei den neuen Spielershirts dominiert künftig die Farbe grün im Gegensatz zu den roten Hosen. Auf dem Helm ist MDCC als neuer Sponsor dazugekommen.