Neu-Olvenstedt. In einer hart umkämpften Partie setzte sich Aufsteiger BSV 93 in der Handball-Regionalliga der Frauen dank einer starken kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit auch im Rückspiel des Sachsen-Anhalt-Derbys gegen den HC Salzland 06 mit 34 : 31 ( 16 : 19 ) durch ..

Zu Beginn konnten die Olvenstedterinnen den ersten Angriff abfangen und gingen durch Juliane Krüger mit 1 : 0 in Führung. Im Gegenzug glichen die Gäste aus. Bis zur 13. Minute verlief das Spiel sehr ausgeglichen, erst dann konnten sich die " Wildgänse " auf zwei Tore zum 8 : 10 absetzen. Nach weiteren drei Minuten musste BSVTrainer Jens Ziegler eine Auszeit nehmen, damit er die Mannschaft umstellen konnte. Mit Erfolg, denn plötzlich lief es besser und Kathrin Kluba glich in der 19. Minute zum 11 : 11 aus. Aber auch jetzt kam keine Ruhe ins Spiel. Unnötige Ballverluste und eine schlechte Chancenverwertung brachten den HC wieder in Front. So lagen die Gastgeberinnen zur Pause mit drei Toren hinten.

In der zweiten Hälfte dauerte es bis zur 38. Minute, ehe die Magdeburgerinnen Ernst machten. Mit sechs Toren in Folge drehten sie das Spiel und beim 25 : 22 nahm nunmehr Gästetrainer Günther die fällige Auszeit. Aber wie schon oft in dieser Saison, konnten die Elbestädterinnen gut dagegen halten. Beim 30 : 26 in der 51. Minute durch Sophie Pilgrim dachten viele der Zuschauer, dass das Spiel entschieden war. Aber auch die Aschersleberinnen kämpften weiter und durch eine doppelte Zeitstrafe begünstigt, nutzten sie ihren Vorteil. Sie kamen Tor um Tor heran und warfen in der 58. Minute den 31 : 31-Ausgleich.

Jetzt war das Match an Spannung kaum noch zu überbieten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und eine stark haltende Stefanie Krüger gab ihrem BSV-Team den nötigen Rückhalt. Damit war der Weg für den Heimsieg der Spitfires frei, die im richtigen Moment ihre Torgefährlichkeit wiedererlangten. Beste Werferinnen waren Kathrin Kluba ( 10 / 2 ) und Katharina Nehring ( 9 ) auf Seiten des BSV und Victoria Göpel ( 7 / 3 ) beim HC Salzland.

BSV 93 : S. Krüger – Hesse, Thomas 2, Kluba 10 / 2, Friedrich 1, Weißenborn, Göbel 2, J. Krüger 3 / 3, Richter, Nehring 9, Pilgrim 7.