Gütersloh / Magdeburg. In einer von nur zwei Partien des 13. Spieltages der 2. Frauenfußball-Bundesliga Nord gewann Aufsteiger Magdeburger FFC beim Tabellennachbarn FSV Gütersloh 2009 mit 3 : 0. Trotz des kurzfristigen verletzungsbedingten Ausfalls von Isabelle Knipp ( Knöchel ) ging die vorgegebene Taktik von Trainer Steffen Rau auf. Vom Anpfiff weg störte sein Team früh den Spielaufbau des Gegners und versuchte schnell und schnörkellos nach vorn zu spielen. Schon in der 3. Spielminute köpfte Anne Roeloffs am zweiten Pfosten stehend eine Flanke von Melissa Krakowski zur Führung in die Maschen. In der 20. Minute setzte Stephanie Träbert einen Querschläger mit einer sehenswerten Direktabnahme zur 2 : 0-Führung ins Netz.

Einzig Kristina Gessat sorgte auf Seiten der Gütersloher für Torgefahr. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff machten sich Gessat und MFFC-Keeperin Almuth Schult gemeinsam auf den Weg nach Heusenstamm, wo sich die U-20-Nationalmannschaft traf, um am Sonntag gemeinsam nach La Manga ( Spanien ) zu fliegen. Im Rahmen dieser Wettkampfreise bestreitet das Team von DFB-Trainerin Maren Meinert Länderspiele gegen die U-23-Nationalteams von England, den USA sowie Norwegens. Schult " streitet " sich dabei mit der Nummer eins des deutschen Meisters 1. FFC Turbine Potsdam, Desiree Schumann, um einen Stammplatz im DFB-Team.

Nach Wiederbeginn drängte Gütersloh verstärkt auf den Anschlusstreffer. Den Magdeburgerinnen boten sich einige Kontermöglichkeiten, die jedoch zunächst nicht genutzt wurden. Zehn Minuten vor dem Spielende leitete Schuster einen langen Ball aus der eigenen Hälfte direkt auf Träbert weiter, der allein auf Keeperin Stephanie Emming zulaufend, der Ball versprang und der Torschuss eher harmlos in den Armen von Emming landete ( 80. ). Vier Minuten vor dem Spielende besiegelte Träbert aber mit ihrem zweiten Treffer endgültig die Gütersloher Niederlage. Eine Krakowski-Flanke brachte Träbert am langen Pfosten einlaufend im Emming-Gehäuse unter.

MFFC : Schult – Abel, Beinroth, Stübing, Mücke ( 87. Wohlfahrt ), Träbert ( 87. Juler ), Gabrowitsch, Roeloffs, Berkau ( 56. Vogelhuber ), Krakowski, Schuster.