Schönebeck / Magdeburg. Am zweiten von drei Wettkämpfen zur Ermittlung der Landesmeister im Kegeln in Schönebeck beteiligten sich die blinden und sehbehinderten Kegler des MSV 90 mit zwei Mannschaften und zwei weiteren Einzelkeglern.

Die erste Vertretung der Elbestädter konnte in der Besetzung Andrea Hartseil ( 532 Holz ), Silvio Hartseil ( 574 Holz ), Jürgen Bethge ( 585 Holz ) und Tilo Behrendt ( 443 Holz ) mit 2134 Holz den Abstand zur SG Chemie Wolfen in der Gesamtwertung auf zwei Holz verkürzen. Die noch in Führung liegende erste Mannschaft der Wolfener erspielte 2088 Holz und lässt somit auf einen spannenden Abschlusswettkampf am 28. 0 März in Magdeburg hoffen.

Die zweite Vertretung des MSV 90 in der Besetzung Annett Selle ( 534 Holz ), Gabriele Meyer ( 477 Holz ), Alexander Bartsch ( 470 Holz ) und Peter Tränkler ( 429 Holz ) festigte mit 1910 Holz den dritten Tabellenplatz. Die zweite Vertretung der SG Chemie Wolfen landete mit 1573 Holz auf dem vierten Platz und verlor so alle Hoffnungen auf eine bessere Platzierung.

In der Einzelwertung der blinden Damen konnte Silvana Jäckel ( MSV 90 ) mit 269 Holz die Führung vor Brigitta Bräutigam ( MSV Eisleben ), die 239 Holz erspielte, ausbauen. In der gleichen Gruppe der Herren erspielte Tilo Behrendt ( MSV 90 ) 443 Holz und übernahm mit zwei Holz Vorsprung die Tabellenführung vor Helmut Meixelsberger ( Wolfen ), dem diesmal nur 413 Holz gelangen.

Peter Tränkler ( MSV 90 ) erkegelte 429 Holz und hat noch alle Chancen in den Kampf um die Führung einzugreifen. Burkhard Ruske ( MSV 90 ) und Frank Meixelsberger ( Wolfen ) erspielten 342 bzw 260 Holz und müssen alle Hoffnungen auf einen oberen Tabellenplatz begraben.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen behauptete Annett Selle mit 534 Holz die Führung. Andrea Hartseil ( beide MSV 90 / 532 Holz ), konnte mit ihren Ergebnis alle Chancen aufrecht erhalten. Jana Reinke von der SG Chemie Wolfen erspielte 521 Holz und rutschte auf den dritten Platz. Gabriele Meyer ( MSV 90 ) brachte 477 Holz zu Fall und hat jetzt einen Rückstand von 18 Holz auf den dritten Rang. In der gleichen Gruppe der Herren gingen die ersten drei Plätze ebenfalls an die Elbestädter. Jürgen Bethge erkegelte 585 Holz und liegt jetzt 10 Holz vor Silvio Hartseil, welcher 574 Holz erspielte. Alexander Bartsch erspielte 470 Holz und liegt auf einem sicheren dritten Platz. Heinzfried Göldner ( 396 Holz ) und Steffen Schneider ( 332 Holz ), von der SG Chemie Wolfen liegen auf den Plätzen vier und fünf.