Für Magdeburgs Fußball-Verbandsligisten 1. FC Magdeburg II und MSV 90 Preussen geht am Wochenende die Vorbereitung auf die in Kürze beginnende Rückrunde weiter. Während die Preussen heute Abend ( 17 Uhr ) auf die Regionalliga-Elf des Clubs treffen, ist der FCM II am Samstag ( 14 Uhr ) Gastgeber für den Nord-Oberligisten FSV Luckenwalde.

Magdeburg. Auf Grund der Beräumung einer Kunstrasenfläche können beide Clubmannschaften ihre Vorbereitung auf die Rückrunden in ihren Spielklasse wenigstens halbwegs unter normalen Bedingungen fortsetzen. Nachdem die Clubreserve am Mittwoch beim SV Fortuna mit 4 : 0 gewann, steht den Mannen um Trainer Mario Middendorf am Sonnabend ab 14 Uhr ein wesentlich stärkerer Kontrahent zur Verfügung. Allerdings hat der FSV bisher nur in der Halle gespielt, zuletzt drei Turniere in Folge gewonnen.

Die Preussen treffen bereits heute Abend ab 17 Uhr auf die Club-Erste. " Wir fangen deshalb so früh an, weil wir am Abend noch ein Hallenturnier in Gerwisch spielen ", war von Trainer Dirk Hannemann zu erfahren. Dafür fällt das für Sonnabend um 13 Uhr angesetzte Testspiel gegen den BSV Ölper aus.

Die Preussen haben zwar mit Hilfe des Barleber Unternehmers Jan Otto einen ihrer zwei Kunstrasenplätze fast vollständig vom Schnee befreit. Aber eben nur fast. " Einige Linien müssen noch freigemacht werden. Doch durch den Frost kann man sich das jetzt erst einmal schenken ", so ein doch etwas frustrierter Hannemann. Denn bereits in zwei Wochen steht für die Sudenburger das erste Pflichtspiel ( Nachholspiel daheim gegen Naumburg ) bevor.

Allerdings haben die Preussen bisher kein Training ausfallen lassen. " Wir haben auf Schnee trainiert, sind trotzdem gut gewappnet ", so der Coach, der auf die angeschlagenen Knöfler und Hitzing sowie den noch im Aufbau befindlichen Behr verzichten muss.