Magdeburg ( amu ) In der Volleyball-Regionalliga der Frauen unterlag Aufsteiger und Schlusslicht USC Magdeburg beim aktuellen Spitzenreiter SC Potsdam II klar und deutlich mit 0 : 3 ( -12, -17, -13 ).

Bereits nach 51 Minuten war alles entschieden. Trotzdem versuchten die Gäste, teilweise mitzuhalten. So, wenn die Annahme kam. Dann nutzten die Elbestädterinnen die Gelegenheit zum schnellen Spiel über die Mitte und punkteten entsprechend. Doch setzten starke Aufschlagserien der Potsdamerinnen immer wieder die Annahme der USC-Damen unter Druck.

Dadurch konnten die Angriffstaktionen nicht umgesetzt werden, so dass der Außenangriff häufig gegen einen Doppelblock agieren musste bzw. der Schlag leichte Beute für die Potsdamer Abwehr war.

Auch im Aufschlag versuchte man zu wenig, um den Gastgeber aus dem Rhythmus zu bringen. Zusätzlich sorgte die Abwehr nicht für die gewünschten Effekte : Zu wenig wurden die besprochenen Blocktaktionen eingehalten und zu statisch arbeiteten die Magdeburgerinnen in der Feldabwehr.

USC-Trainer Matthias Waldschik meinte nach der Niederlage : " Die Stimmung in der Mannschaft ist trotzdem gut, aber wir haben gegen Potsdam einfach schwer in unser Spiel finden können. " Am nächsten Samstag um 15 Uhr erwartet der USC in der Campushalle den gegenwärtigen Drittplatzierten TSV Tempelhof-Mariendorf.

USC : Bechmann, Bürger, Flach, Gruhne, Lohfink, Mutzeck, Schwab, Zich, Zschiesche