Niesky / Magdeburg ( msc ). Die Hockey-Cracks des MSV Börde bleiben in der 1. Mitteldeutschen Hallenliga weiter in der Erfolgsspur. Nach einem Sieg gegen den Cöthener HC II ( 5 : 4 ) und einer 4 : 5-Niederlage gegen Jenapharm Jena eroberten die Stadtfelder beim Turnier in Niesky die Tabellenführung, profitierten dabei von den beiden Niederlagen des bis dato ungeschlagenen Freiberger HTC.

Allerdings verlief das Turnier für die nur mit einer Rumpftruppe die weite Reise antretenden Magdeburger alles andere als zufriedenstellend. Fehler im Spielaufbau und eine dürftige Chancenverwertung waren über weite Strecken kennzeichnend für das Spiel der Elbestädter.

So musste im Spiel gegen Köthens Zweite nach einer 4 : 1-Pausenführung und dem 5 : 2 am Ende noch um den Sieg gezittert werden. Auch gegen Jena gingen die Börde-Herren um den treffsicheren Stephan Zeilinga mit 2 : 1 und 3 : 2 in Führung, lagen aber nach Strafecken-Toren der Thüringer 3 : 5 hinten, hatten zudem Pech bei drei Pfosten- und einem Lattentreffer.

MSV Börde : Schumann – Zeilinga 6, A. Junker, Hörning 2, O. Junker, Uebe 1, Wilke, Blanke.