Magdeburg ( rsc ). Einen Spieltag vor Abschluss der Hinrunde bzw. zwei Spieltage vor der anstehenden Winterpause haben sich die beiden Magdeburger Mannschaften in der Verbandsliga im Vorderfeld der Tabelle festgesetzt.

Dabei rangiert die Clubzweite nach ihrem neunten Sieg im 15. Spiel gar auf dem ersten Platz, strebt damit den sofortigen Wiederaufstieg in die Oberliga an. Mit einem, zwei bzw. drei Punkten Rückstand folgen Mitabsteiger FC Grün-Weiß Wolfen, Union Sandersdorf und der 1. FC Lok Stendal auf den Plätzen zwei bis vier. Bis auf Wolfen konnten die Verfolger am Wochenende nicht siegen, büßten also Punkte ein. Dafür haben die Preussen weiter Boden gut gemacht, liegen jetzt nur noch sechs Zähler hinter ihrem Lokalrivalen aus Cracau auf Rang sechs. Da stehen noch spannende 180 Minuten ins Haus.