Magdeburg ( ckr ). Zum mit Spannung erwarteten Sachsen-Anhalt-Derby reisen die Zweitliga-Handballerinnen

des HSC 2000 Magdeburg morgen zum SV Union Halle-Neustadt. Gegen die Wildcats geht es für die Elbestädterinnen dann um " Alles oder nichts ", immerhin rutschten die Bandits nach zuletzt zwei Niederlagen auf den zehnten Rang ab. Im Dauerduell mit den Saalestädterinnen ( 6. ) geht es nicht nur um die Vormachtstellung in Sachsen-Anhalt, sondern auch um wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Ein Schwerpunkt der Arbeit von HSC-Trainer Grzegorz Subocz lag unter der Woche in der Verbesserung des Angriffsspiels, da die Ausbeute des Positionsangriffs zuletzt zu wünschen ließ. " Was nutzt es dir, wenn du in der Abwehr super stehst, aber vorne deine Tore nicht machst. Ohne Tore kann man kein Spiel gewinnen und das wollen wir ja im Endeffekt ", so der Coach.