Magdeburg. Die Tischtennis-Oberligavertretung der Herren des TTC Börde gewann am Sonntag das Auftaktspiel beim Aufsteiger TTC Halle überzeugend mit 9 : 3. Für den ersten Paukenschlag sorgte das Doppel Jens Köhler / Erik Reimann, welche das favorisierte tschechische Duo Vesely / Gomola mit 3 : 2 bezwingen konnte.

Dagegen zog die ebenfalls neuformierte Doppelkombination Andreas Mühlfeld / Oliver Becker gegen Wiegner / Sitnikov mit 1 : 3 den Kürzeren. Richard Köhler und Jonas Schüttig sorgten mit ihrem sicheren 3 : 0-Erfolg über Reimer / Szkolnizak für die 2 : 1-F ührung der Gäste. Anschließend hatte Jens Köhler gegen Vesely keine Chance und unterlag glatt mit 0 : 3. Doch nun kam die stärkste Phase der Magdeburger. Fünf Siege in Folge brachten die Elbestädter zur Halbzeit mit 7 : 2 in Front.

Da stellte auch der erneute Sieg von Vesely gegen Mühlfeld lediglich Ergebniskosmetik für die Hallenser dar. Denn Jens Köhler und Oliver Becker sicherten mit ihren beiden Siegen den von den mitgereisten Fans lautstark bejubelten Gesamterfolg. Für die mannschaftliche Geschlossenheit des TTC Börde spricht, dass alle Spieler an der Punktausbeute beteiligt waren.

Dass die Gäste an diesem Tage auch über die erforderliche Nervenstärke verfügten, zeigte sich unter anderem darin, dass sie alle vier Entscheidungssätze zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Nun blicken die Magdeburger voller Spannung dem ersten Heimspielwochenende am 10. Oktober gegen die Vertretungen aus Stahnsdorf und Brandenburg entgegen.