Stadtfeld. Die Tischtennis-Oberligavertretung der Herren des TTC Börde empfing im ersten Heimspiel der Saison die Vertretung des TSV Stahnsdorf. Die Mannschaft um Coach Frank Kuhnert wollte alles daran setzen, mindestens einen Punkt zu erringen. Dieses Vorhaben konnte mit einem 8 : 8-Remis auch erfolgreich umgesetzt werden.

Obwohl der Start mit zwei Doppelniederlagen, lediglich Mühlfeld / Becker gewannen, misslang, standen die wiederum zahlreich erschienenen Zuschauer wie eine Wand hinter ihrer Mannschaft. Anschließend setzte Spitzenspieler Andreas Mühlfeld gegen Pyrek mit einem 3 : 1-Erfolg nach. Damit war der Anschluss wieder hergestellt.

Einer Niederlage von Jens Köhler folgte nun ein Tischtennis-Krimi von Oliver Becker gegen Nierzejewski, den der Stadtfelder schließlich mit 16 : 14 im Entscheidungssatz zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Danach unter lag Richard Köhler Krüger mit 1 : 3, während Jonas Schüttig und Erik Reimann durch zwei Siege den Halbzeitstand von 5 : 4 für die Hausherren herstellten.

Doch die Gäste blieben dran und glichen durch einen 3 : 0-Erfolg von Englert über die Nummer eins des TTC Börde, Andreas Mühlfeld, aus. Jens Köhler erkämpfte einen sicheren 3 : 0-Sieg gegen Pyrek, doch durch die beiden Niederlagen von Oliver Becker und Richard Köhler lagen auf einmal die Gäste mit 7 : 6 in Führung.

Aber auf das untere Paarkreuz der Stadtfelder war an diesem Tag wieder Verlass. Jonas Schüttig und Erik Reimann bezwangen ihre Gegner Ledwig und Jannek, damit musste das Entscheidungsdoppel gespielt werden. Hier unterlagen Mühlfeld / Becker dem Spitzenduo der Gäste Englert / Pyrek knapp mit 2 : 3, so dass am Ende beide Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden sein mussten.

Im zweiten Spiel des Tages reiste die bisher sieglose Mannschaft der SG Stahl Brandenburg an, die zudem noch auf ihre Nummer eins verzichten musste. So sprach alles für einen deutlichen Heimsieg der Magdeburger. Und genau so kam es auch. Durch drei Doppelsiege gelang ein beruhigender Start, der mit sechs Einzelsiegen in Folge zu einem deutlichen 9 : 0-Erfolg ausgebaut werden