Stadtfeld. Magdeburg wird am Sonntag in einer Woche ( 13. September ) Schauplatz des wohl ungewöhnlichsten Tennisturniers Deutschlands.

Parallel zur Magdeburger Stadtmeisterschaft ( Kirschbaum-City-Masters ) wird auf der Anlage des MTC Germania an der Harsdorfer Straße der 1. Bratpfannen-Tennis-Cup für jedermann ausgetragen.

Lobs, Volleys und Passierball sollen dann statt mit dem Tennisschläger mit gusseisernem Küchengerät übers Netz " buchsiert " werden.

Probieren statt Studieren und dabei jede Menge Spaß haben, lautet das Motto der Veranstaltung.

Turnierdirektor Marcel Gajda weiß aus ersten Selbsttests, dass es durchaus möglich ist Tennis mit Bratpfannen zu spielen : " Solange der Griff nicht wackelt und das Fett nicht trieft, steht dem Spielvergnügen nichts im Wege. " Die Finalisten gewinnen eine neue Pfanne oder Tennisausrüstung im Wert von 75 Euro.

Alle interessierten Doppel-Teams werden gebeten, sich vorab im Internet anzumelden unter : bratpfanne @ citymasters. de

Kurzentschlossene können sich auch am ersten Turniertag des City Masters, Sonnabend, 12. September, vor Ort noch anmelden.

Das Kirschbaum-City-Masters ist die offizielle Vereinsmeisterschaften der Tennisclubs aus Magdeburg und Schönebeck. Im Vorjahr gewann Holger Skeide ( TC Rotehorn ) in einem spannenden Endspiel gegen Matthias Hoberg ( 1. TCM ).