Brückfeld ( hja ). Im Spitzenspiel der Handball-Regionalliga Nord der männlichen Jugend A standen sich am Donnerstagabend in der Bördelandhalle die Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten aus Magdeburg und Burgdorf gegenüber. Am Ende der umkämpften Partie behaupteten sich die Gastgeber mit 31 : 27 ( 17 : 17 ).

Von Spielbeginn an entwickelte sich eine spannende Partie. Die Gäste fanden immer wieder Lücken in der Magdeburger Deckung und gingen nach neun Minuten mit 5 : 2 in Führung. Vor allem Philipp Weber bis zu seiner Roten Karte in der 26. Minute und der eingewechselte Matthias Musche sorgten mit ihren Toren dafür, dass der SCM bis zum 17 : 17-Halbzeitstand dran blieb.

In der zweiten Spielhälfte blieb es weiter spannend. Nach dem 21 : 21-Zwischenstand in der 38. Minute konnte sich der Club einen Vier-Tore-Vorsprung erspielen. Die Abwehr stand in dieser Phase sehr gut und Felix Storbeck war ein echter Rückhalt. Jetzt lief es auch im Angriff besser und Benjamin Meschke konnte sich immer wieder erfolgreich am Kreis durchsetzen. Zwar trafen Maximilian Doller, Daniel Schmidt und bis zu seiner Verletzung Leif Brandt jetzt besser, aber einige technische Fehler verhinderten einen höheren Sieg der Magdeburger.

SCM : Weber, Storbeck, Balster – Märtner, Wollf 1, Meschke 10, Schmidt 3, Brandt 3, M. Gerlich, Schuldes, Musche 5 / 1, Sternberg, Doller 3, P. Weber 6 / 3.