Magdeburg (mho). Mit einem 3:3-Unentschieden kehrte der TuS 1860 Neustadt vom Gastspiel bei der zweiten Mannschaft des TSV Völpke zurück. Oliver Busse (9.) und Tino Beyer (45.) brachten die Neustädter zweimal in Führung. Sacher (23.) und Wildner (53.) glichen für Völpke aus, ehe Sacher die Gastgeber gar mit 3:2 in Führung brachte (74.). Doch Marco Rudolph gelang kurz vor Schluss der 3:3-Endstand (89.).

Die Partie begann hervorragend für die Gäste, denn Busse konnte die erste Gelegenheit sofort zum Führungstreffer nutzen. Im zweiten Durchgang konnte TuS zunächst nicht an die Leistung in den ersten 45 Minuten anknüpfen. Die abstiegsbedrohten Gäste drehten die Partie zum 3:2-Zwischenstand.

In der letzten Viertelstunde spielten die Magdeburger Alles oder Nichts und hatten in der Schlussphase das Glück auf ihrer Seite. Nach etlichen Gegentreffern in den letzten Minuten der vorangegangenen Partien waren es nun die Magdeburger, die nach 89 Minuten durch Rudolph noch zum Torerfolg kamen. Eine Oeding-Flanke landete genau auf dem Kopf von Rudolph, wodurch die Neustädter den vierten Tabellenplatz sichern konnten und außerdem Schützenhilfe für die noch vom Abstiegskampf betroffenen Teams aus der Landeshauptstadt leisteten.

TuS: Ryll – Märtens, Angerer, Scholz, Berger, G. Rrustemi, Maschke, Rudolph, Busse (46. Oeding), J. Rrustemi, Beyer (71. K. Rrustemi).