Fußball l Hötensleben (hjs) Am Sonnabend ist nach zwei abgesetzten Terminen der SV Hötensleben im Nachholespiel der Landesklasse, Staffel 3, beim Aufsteiger SV Veckenstedt zu Gast.

Die Harzer, für den SVH ein vollkommen unbeschriebenes Blatt, belegen zurzeit mit sieben Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Von der Papierform her ist die Elf aus dem Bördekreis zwar favorisiert, doch die Gäste reisen mit den denkbar schlechtesten Voraussetzungen an. Neben den bereits im Vorfeld bekannten, längerfristigen Ausfällen wie Kevin Riedl (berufsbedingt), Alexander Patyk und Patrik Wolter (verletzungsbedingt), stehen für dieses Wochenende folgende Spieler nicht zur Verfügung: Michael Peine, Christian Grube, Chris Rzehaczek und Ricardo Winkler (arbeitsbedingt) sowie Marian Deicke (krank).

Daher muss Trainer Andreas Hehl den Kader mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen. In der Hinrunde hat die Mannschaft gezeigt, dass sie bei konzentrierter Einstellung mit solchen Situationen umgehen kann, wie es die Auswärtsbegegnung in Atzendorf (4:1) bewiesen hat. Der Anstoß der Partie erfolgt um 14 Uhr.

Schiedsrichter: David Krawitzke- Kevin Breiting, Frank Golla