Langenweddingen (who). Zwei Spiele an einem Wochenende haben die Bezirksklasse-Handballer des SV Langenweddingen bestritten. Auf einen Kantersieg in der Liga folgte das knappe Ausscheiden aus dem Harz-Börde-Pokal. Gegen die SG Eintracht Glinde II verloren die Sülzetaler mit 24:25.

SV Langenweddingen III - Fortuna Ballenstedt 50:25 (27:9). Die Gäste waren nur mit fünf Spielern angereist und hatten keine Chance. Über 9:2 und 16:4 hieß es zur Pause 27:9. Damit war die Partie entschieden. Am Ende stand mit 50:25 ein für ein Handballspiel ungewöhnliches Ergebnis zu Buche.

SV Langenweddingen: Kleinert, Aufzug - Y. Scheller (16 Tore), A.Fellner (2), S. Deinert, J. Pille (6), M. Ehrhardt, T. Bzdok (20), Heinemann (3), R. Eisenkolb, M. Lücke (3).